"Rittertunier am Dreiländerpunkt" im Super Sonntag

Was machen wir?
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9301
Registriert: 11.06.2006, 21:15

"Rittertunier am Dreiländerpunkt" im Super Sonntag

Beitrag von Norbert von Thule » 16.03.2008, 16:43

Welche Veranstaltung empfiehlt Herbert Grönemeyer mit seinem Fingerzeig?

Bild

Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tanzmeister Denesius » 17.03.2008, 11:32

Genial
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 18.03.2008, 17:57

naja, vereinigte Mittelalterszene stimmt ja nun nicht....
Wer ist denn der Schwertkampfmeister?

Benutzeravatar
Mehira
Beiträge: 490
Registriert: 10.04.2007, 18:07
Wohnort: Eygelshoven/Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von Mehira » 19.03.2008, 07:58

@ Hagen

"vereinigt" heißt nicht komplett, so etwas scheinst du ja implizieren zu wollen...

Schwertkampfmeister - Kannst ja gucken kommen! Mindestens einen, der sich aufgrund seiner Ausbildung so nennen dürfte, kenne ich persönlich recht gut...

Gehabt euch wohl

Mehira

Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tanzmeister Denesius » 19.03.2008, 11:35

Mhhh.. Ich brauch doch diesen Bullshit-Button *denk*
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 19.03.2008, 16:41

@Mehira: was soll denn vereinigt heißen?
Was für eine "Ausbildung" denn bitte? Sind das jetzt wieder irgendwelche selbstverliehenen Titel?
Nicht das ich hier irgendwem, irgendwelche Qualifikationen absprechen möchte - aber Schwertkampfmeister? Außer, dass es mich irgendwie an Monkey Island erinnert klingt das für mich zunächst nach Selbstbeweihräucherung.
Außerdem würd ich halt gern wissen, bei WEM ich dann meinen Schwertkampfkurs mache, damit ich entscheiden kann, ob es sich lohnt oder eher Zeitverschwendung ist - darum habe ich nachgefragt. Je nachdem würd ich evtl. gern einen weiterführenden Kurs buchen - aber ich kaufe ja nicht die Katze im Sack.

@Tanzmeister...: Allerdings. Den hätte ich dann in diesem Thread schon direkt mal eingesetzt....

Benutzeravatar
Rodebert Freih. zu Raeren
Beiträge: 1994
Registriert: 13.02.2007, 08:31
Wohnort: Hebscheid, Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodebert Freih. zu Raeren » 19.03.2008, 17:43

@ Hagen

Such dir lieber ne andere Wiese zum spielen und frag mal beim "A"-Trupp nach, bei uns ist eine solche Ausbildung für dich wohl nicht die richtige, da müssen wohl die "Profis" aus Timpelbach ran.
Gehabt Euch wohl
Ralf

Benutzeravatar
Jocke
Beiträge: 170
Registriert: 20.03.2007, 18:23
Wohnort: Selters

Beitrag von Jocke » 19.03.2008, 20:28

Naja... für Schwertkampfschule empfehle ich http://www.gladiatores.de/ die machen halt richtiges Historisches Langschwertfechten (und anderes) und keinen Schaukampf...
Und die haben mindestens einen Lanista (Lehrer/Ausbilder) wenn nicht sogar einen Magister (Meister)

Also mein Lieber Hagen, solche Titel sind evtl. nicht nur erfunden sondern gibt es wirklich.

MfG
der Jocke *wird bald als Tyrus anfangen wenn die Zeit und das Geld dasind*
Vennen skall yte vennen vennskap o gave jenjelde me gave...

"Ich würde mich ja gerne geistig mit dir duellieren , aber ich sehe du bist unbewaffnet !"

Benutzeravatar
Mehira
Beiträge: 490
Registriert: 10.04.2007, 18:07
Wohnort: Eygelshoven/Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von Mehira » 20.03.2008, 08:15

@ Hagen:

Vereinigt: Sich vereinigen steht wohl kaum für "komplett" oder "alle", sondern für Zusammenkunft (in welcher Form auch immer :wink: ) und eine Zusammenkunft einer größeren Gruppe die sich dem Mittelalter verschrieben hat (wenn auch nicht mit dem Anspruch auf Authentizität) ist es ja wohl.

In Sachen Schwertkampfmeister und Schwertkampftraining: Du scheinst uns ja ALLE zu kennen und daher auch von jedem die Ausbildung zu kennen - warum fragst du dann überhaupt? Selbstverliehene Titel haben unsere Schwertkämpfer nicht nötig oder hast du sie schonmal damit prahlen hören, ich nicht! Wenn einer auswärts Ausbildungen gemacht hat mit anschließenden Prüfungen dann wissen wir das und werden es nicht jedem auf die Nase binden - das haben wir nicht nötig!

Geh zur Burg und lass dich da ausbilden - die werden bestimmt die Schwertkampfmeister haben, die du suchst. Aber lass dir die Urkunde zeigen...

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 20.03.2008, 08:43

@Jocke: Naja, in dem Moment in dem ich den Titel erfinde, gibt es ihn ja schließlich auch wirklich. Aber Schwamm drüber - ich möchte ehrlich nicht schon wieder über die rechtmäßigkeit von Titeln diskutieren. Meiner Meinung nach, sind Titel nichts wert und Urkunden dazu da, um sich den Allerwertesten abzuwischen. Das halte ich nicht nur in der Mittelalterszene so.

@Rodebert: ehe du unqualifizierte Kommentare abgibst, schreib doch einfach besser gar nichts.

@Mehira: Warum scheine ich euch ALLE zu kennen? Woher hast du die Information. In der Tat kenne ich eigentlich die wenigsten (sonst hätte ich ja nicht gefragt). Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich wenigsten einen, von dem ich sagen würde, dass er kein "Schwertmeister" ist, schonmal habe damit prahlen hören.
Außerdem ist mir generell nicht klar, warum mir hier die Eyneburg so wärmstens empfohlen wird, bzw. meine Teilnahme bei euch kategorisch ausgeschlossen wird. Was spricht denn dagegen über den Tellerrand zu schauen und sich mal ansehen zu wollen, was und wie andere Schaukampf machen?

Insgesamt kann ich nicht nachvollziehen, wieso hier scheinbar strikt geheimgehalten wird, wer den Schnupperkurs leiten wird? Letztlich ist mir auch egal welche Titel dieser, bislang noch nebulöse, Schwertmeister hat.
Wann genau soll das Ganze denn stattfinden? Wenn ich Zeit habe komme ich einfach schnell vorbei und schau es mir an.
I beat the Sword Master™!

Und die Fugen aus den Wänden zu spritzen ist keine fachgerechte Restauration!

Bitte immer auch unter Eynetalk nach meinen Beiträgen suchen. Da werden alle unliebsamen hin verschoben.... :-)

Benutzeravatar
Rodebert Freih. zu Raeren
Beiträge: 1994
Registriert: 13.02.2007, 08:31
Wohnort: Hebscheid, Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodebert Freih. zu Raeren » 20.03.2008, 08:56

Hagen hat geschrieben:@Rodebert: ehe du unqualifizierte Kommentare abgibst, schreib doch einfach besser gar nichts.
Ich hoffe Du bist jetzt nicht gekränkt wenn ich dir da nicht weiterhelfen kann.
Gehabt Euch wohl
Ralf

Benutzeravatar
Mehira
Beiträge: 490
Registriert: 10.04.2007, 18:07
Wohnort: Eygelshoven/Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von Mehira » 20.03.2008, 09:31

@ Hagen:

Der Ton macht die Musik... schonmal sowas gehört?

Es gibt einige Urkunden, die sich wirklich nur zur Toilettennutzung eignen. Aber dies sollte man nicht so verallgemeinern. Einige Urkunden sind wichtig und man kann mehr oder weniger Stolz darauf sein - z.B. Zeugnisse oder Prüfungen im erlernten Beruf.

Du scheinst den Hinweis in unserem Artikel sehr genau Überprüfen zu wollen - deshalb der Hinweis: Wir werden Schwertkampfvorführungen und auch die Tanzvorführungen etc. nicht zu festen Zeiten anbieten, sondern so wie interessiertes Publikum da ist. Ob die Erklärungen dann von einem "Meister" (mit deiner Meinung nach nichts aussagender Prüfung oder Urkunde), einem "einfachen" Kämpfer oder vielleicht sogar einem Knappen erfolgen, wird sich dann ergeben - bislang waren die Antworten für das Publikum zufriedenstellend und die Schaukämpfe ansehnlich.

Benutzeravatar
Rodebert Freih. zu Raeren
Beiträge: 1994
Registriert: 13.02.2007, 08:31
Wohnort: Hebscheid, Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodebert Freih. zu Raeren » 20.03.2008, 09:49

@ Mehira

Gib es auf, dem geht es doch um was ganz anderes!

Schau dir alle seine "qualifizierten Beiträge" an, dann merkt man schnell das es nur darum geht Stimmung zu machen.
Gehabt Euch wohl
Ralf

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9301
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Beitrag von Norbert von Thule » 20.03.2008, 10:16

@ Hagen: RTFM
Supersonntag hat geschrieben:Kinder und Erwachsene erhalten die Möglichkeit, Waffen und Rüstungen auszuprobieren und einen Schnupperkurs bei einem Schwertkampfmeister zu machen.
Der Veytaler Schwertkampf-Schnupperkurs erklärt und demonstriert den Besuchern die einzelnen Schläge, wie sie benannt, wie sie pariert und wie sie kombiniert werden. Für Interessenten, ob groß ob klein, besteht im Anschluss die Möglichkeit mit einem erfahrenen Schwertkampfmeister (und da meist mehrere Interessenten da sind, haben wir auch mehrere Schwertkampfmeister - die für diese Aufgabe gleich hervorragend geeignet sind) diese Schläge selber einzuüben bis hin zu einem kleinen Schaukampf.

Bild

Prahlhänse,
Hagen hat geschrieben:I beat the Sword Master!
die die Autorität des Lehrers nicht respektieren,
Hagen hat geschrieben:Meiner Meinung nach, sind Titel nichts wert
sind hier fehl am Platze, finden aber sicherlich bei der Timpelbacher Burgwache würdige Gegner.

Für Leute, die ernsthaft daran interessiert sind, sichere und verläßliche Schaukampfpartner zu werden, empfehle ich die wöchentlichen Schwertkampfübungen des Eynevolks (nach der Winterpause, wenn der Stahl temperaturbedingt seltener bricht.)

Benutzeravatar
Sandra mit den Fanta 3
Beiträge: 1279
Registriert: 04.09.2007, 19:13
Wohnort: Aachen

Beitrag von Sandra mit den Fanta 3 » 20.03.2008, 10:29

Wehrter Hagen

O-Ton Hagen
"aber ich kaufe ja nicht die Katze im Sack. "

Ich weiß nicht ob du hier richtig bist. Ob es hier überhaupt was zu verkaufen gibt? Da bin ich mir nicht so sicher. Aber es gibt bestimmt genug, die sich das bezahlen lassen wollen. Aber ob du da hier jemand findest?

Sandra von Orkney

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 21.03.2008, 00:00

@Rodebert: Trotzdem danke.
Stimmung für oder gegen was?

@Mehira: Stolz sein sollte man nicht auf ein Stück Papier, sondern auf seine Leistung. Für mich zählt das Können, nicht irgendwelche lächerlichen Urkunden oder Bescheinigungen. Dazu habe ich schon zuviele hoch beurkundete Ahnungslose gesehen.

@Norbert: Danke. Endlich eine gescheite Antwort. Mehr wollte ich ja eigentlich nicht wissen.
Meine Signatur hat allerdings nichts mit Prahlerei zu tun. Sie bezieht sich lediglich auf meinen Post weiter oben, bei dem ich den Bezug zu Monkey Island hergestellt habe.

@Sandra: Naja, wenn ein Lehrer seine Leistungen gratis anbietet, habe ich sicher nichts dagegen. Erfahrungsgemäß ist es aber recht teuer bestimmte Meister/Lehrerstufen zu erreichen, daher kann ich schon verstehen, wenn ein Lehrer Geld nimmt, um wenigstens diese Kosten zu decken. Auch ohne auf Profit aus zu sein.
I beat the Sword Master™!

Und die Fugen aus den Wänden zu spritzen ist keine fachgerechte Restauration!

Bitte immer auch unter Eynetalk nach meinen Beiträgen suchen. Da werden alle unliebsamen hin verschoben.... :-)

Benutzeravatar
Mehira
Beiträge: 490
Registriert: 10.04.2007, 18:07
Wohnort: Eygelshoven/Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von Mehira » 22.03.2008, 10:12

Auch wenn mir eine Antwort nicht wirklich sinnvoll erscheint:

Im Normalfall bekommt man diese blöden Urkunden nur für eine bestimmte Leistung - und die meinte ich in meinem Beitrag. Solche Leistungen auf die man stolz sein kann, meinst du doch wohl auch.
Wenn du dich also mit Leuten umgibst, die ihre Urkunden etc. kaufen, dann hast du dich wohl mit den falschen Menschen umgeben...

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 25.03.2008, 14:53

Alleine die Möglichkeit Urkunden kaufen zu können - und die besteht ja wohl immer - schmälert ihren Wert. Das meinte ich.
I beat the Sword Master™!

Und die Fugen aus den Wänden zu spritzen ist keine fachgerechte Restauration!

Bitte immer auch unter Eynetalk nach meinen Beiträgen suchen. Da werden alle unliebsamen hin verschoben.... :-)

Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tanzmeister Denesius » 25.03.2008, 15:15

In einem muss ich Hagen recht geben - nur Affen verleihen sich selber Titel und meinen dann sie hätten was zu sagen 8)
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 25.03.2008, 16:21

Richtig. Ein Titel als schmückendes Beiwerk mag ganz nett sein. Macht kann man aber auch ohne Titel ausüben.
I beat the Sword Master™!

Und die Fugen aus den Wänden zu spritzen ist keine fachgerechte Restauration!

Bitte immer auch unter Eynetalk nach meinen Beiträgen suchen. Da werden alle unliebsamen hin verschoben.... :-)

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 725
Registriert: 29.05.2007, 19:58
Wohnort: Horbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Martina » 25.03.2008, 16:30

@ Hagen:

anscheinend kann man sogar mit selbstverliehenen Titeln versuchen, Macht auszuüben. (Wie wir feststellen konnten).
Die Frage ist nur, WIE und in welcher Form übt man Macht aus? Nein, falsch! Alleine schon das Wort "Machtausüben" hat schon einen sehr negativen Touch. Ich ersetze das Wort Macht einmal durch Respekt. Das hört sich besser und nicht gar so totalitär an.
Es ist m.E. weitaus besser, wenn man vor jemandem Respekt hat und deswegen dessen Anweisungen folgt (sofern man dies guten Gewissens kann), als dass man aus Furcht (vor zwielichtigen schwarzen Männern) jemandem in den A... kriecht, weil dieser Jemand meint, ein Machthaber zu sein bzw. sich selbst dazu ernannt hat.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 26.03.2008, 00:41

ob die Macht letztlich aus einem Amt/Titel, aus Furcht, oder aus verdientem Respekt erwächst, ist für die Ausübung der Macht letztlich egal. Ich benutze übrigens absichtlich die Formulierung "Machtausübung". Denn Macht und Respekt sind zwei verschiedene Dinge und nicht unbedingt miteinander verquickt.
I beat the Sword Master™!

Und die Fugen aus den Wänden zu spritzen ist keine fachgerechte Restauration!

Bitte immer auch unter Eynetalk nach meinen Beiträgen suchen. Da werden alle unliebsamen hin verschoben.... :-)

Benutzeravatar
Meister Pigeldi
Beiträge: 1164
Registriert: 13.05.2007, 14:02

Beitrag von Meister Pigeldi » 26.03.2008, 07:33

@Hagen, es freut mich, dass du dich an einer Disskussion beteiligst, ohne direkt mit Pauken und Trompeten zu tönen.

Du hast Recht Respekt und Macht sind nicht das gleiche.
Aber Martina hat es auch nur so genannt, um eben nicht die Macht in den Vordergrund zu stellen, sondern den Respekt... Denn wer respektiert wird, kann auch seine Fähigkeiten vorbringen und möglicherweise durch diese zu einem für ALLE nützliches, gutes und interessantes Konzept beitragen.
Einen wunderschönen juten...




Gehabet euch sonst wo!


Niveau ist keine Handcreme, auch wenn Claudia davon einen ganzen Pott zu hause hat, der mittlerweile aber zur Hälfte leer ist...

Gereon
Beiträge: 18
Registriert: 25.03.2008, 20:35

Beitrag von Gereon » 26.03.2008, 11:27

http://de.wikipedia.org/wiki/Macht

http://de.wikipedia.org/wiki/Respekt


Kurz ein wikipediaartikel zu Macht und einer Zu Respekt nur zur leichteren Abgrenzung.

Gehabt euch
Diskutiere nie mit Idioten - Sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit ihrer Erfahrung!!!


Ich weiß nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiß, dass ich recht habe.
(Muhammad Ali)

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 141
Registriert: 29.09.2006, 10:01

Beitrag von Hagen » 26.03.2008, 17:19

Ich glaube, es wird niemals jemandem gelingen, ein für ALLE gutes Konzept parat zu haben, gleichwohl es wohl niemandem je gelingen wird, von ALLEN respektiert zu werden. Egal ob auf der Burg oder anderswo. Jeder versucht irgendwie seine Interessen durchzusetzen und hat dabei Verbündete und Widersacher....
I beat the Sword Master™!

Und die Fugen aus den Wänden zu spritzen ist keine fachgerechte Restauration!

Bitte immer auch unter Eynetalk nach meinen Beiträgen suchen. Da werden alle unliebsamen hin verschoben.... :-)

Antworten