Eckball

Was geht außerhalb vom Mittelalter?
Antworten
Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 06.03.2019, 11:40

Neues aus dem Irrenhaus Deutschland. In Hamburg wollten Erzieherinnen Kindern ausreden, als Indianer verkleidet zum Karneval zu gehen, weil diese Verkleidung die kulturelle Sensibilität vermissen lasse.

https://www.welt.de/vermischtes/ article189835227/Political-Correctness-Kita-erklaert-Indianerkostueme-zu-Fasching-fuer-unerwuenscht.html

(Achtung, das Leerzeichen vor article... müsst ihr rausnehmen. Ich hab es reingesetzt, weil die Forensoftware sonst den link abkürzt und ihr die website dann nicht findet.)
"Deshalb bat sie um Verkleidungen, die keine Stereotype wie Geschlecht, Hautfarbe und Kultur bedienen."
Das ist nicht möglich, weil Menschen nun einmal ein Geschlecht, eine Hautfarbe und eine Kultur haben. Dies zu verleugnen bedeutet, Menschen abzuschaffen.
Als Indianer oder Scheichs verkleidete Kinder? In einer Hamburger Kita sind diese Kostüme zur Faschingszeit in diesem Jahr unerwünscht gewesen.
Im Sinne eines historisch korrekten reenactment haben die Erzieherinnen mit dem Verkleidungsverbot sogar recht. Schließlich waren die Indianer in Amerika am Ende tatsächlich wie ausgestorben. Es scheint dann wohl folgerichtig (Achtung, Ironie), wenn sie auch nicht mehr im Karneval auftauchen. Ich finde das immer wieder lustig, wie manche Leute politisch links starten und dann ganz rechts rauskommen.

Wenn diese "Erzieherinnen" nur einen Funken Verstand hätten, dann wüssten sie, dass gerade die Verkleidung als "Indianer" Kinder für das Thema sensibilisieren kann. Aber doch nicht, wenn man es verbietet. Die Erzieherinnen hätten dann das Thema aufgreifen und vermitteln können, dass es Indianer nicht gibt, sondern Sioux, Apache, Cheyenne. Aber diese "Gutmenschen" sind dermaßen dumm, dass sie stattdessen empfehlen, sich mit dem Thema, das sie selbst hochgejubelt haben, gar nicht mehr auseinanderzusetzen:

"Die Autoren der Broschüre schlagen weiter vor, dass Mädchen doch auch als Piratinnen gehen könnten und Jungen als Meerjungmänner. „
Warum dürfen Jungs keine Jungs sein und Mädchen keine Mädchen sein? Und warum sollen Kinder bei einem Fest gezwungen werden, statt sich zu freuen an die Probleme von Menschen zigtausend Kilometer entfernt zu denken? Der Staat sollte nicht wegschauen, wenn Erzieherinnen ihre (dysthymen?) Erwachsenenphantasien vor das Kindeswohl setzen und dadurch Kinder seelisch vergewaltigen. Das in Hamburg erfolgte "Gutmenschentum" ist Kindesmissbrauch und muss strafrechtlich verfolgt werden.



Nachtrag: Manche Deutsche sind echt supermäßig kaputt. Als ob sie auf einer schlechten Droge wären oder irgendein Wurm sich durch ihr Hirn frisst. Schaut euch mal an, wie sinnlich und locker Nichtdeutsche sind:

https://www.youtube.com/watch?v=CT2IQt-NLak

Andere Völker treten viel unverkrampfter auf, und dort werden Geschlechter, Herkunft usw. ja auch respektiert - mehr vielleicht als bei uns. Die Geisteshaltung mancher Deutscherinnen heutzutage erinnert eher an Saudi Arabien oder Nordkorea als an ein aufgeklärtes, freies Land. Wir haben zu viele Leute, die strunzdumm aber wahnsinnig ehrgeizig sind. Und die richten mit ihren Scheißhausparolen in Politik und Kultur mächtig Schaden an.

Nochmals was zum Thema Entlarvung von Scheißhausparolen https://www.youtube.com/watch?v=qe-gkc8Toq8

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 10.03.2019, 22:23

Der heutige Tatort "Für immer und dich" war sehr gut. Da sind der SPIEGEL-Kritiker und ich uns mal einig.


Der Spiegel wagt sich etliche Tage nach der WELT jetzt auch an das Indianer-Thema. Wie damals, als Lafontaine politisch abgurkte und dann mit seinem Sohn auf den Schultern um Sympathien bettelte, muss auch diesmal wieder ein Papi mit seinem Sohn um Sympathie werben. Und mit einer schwarzen (Quoten?)-Frau und dem üblichen Multikultigesülz, wo es gar nicht merkwürdig genug zugehen kann. Etwa so, wie wenn Johnny Depp in Charlie und die Schokoladenfabrik einlädt. Echt... wirklich .... der Vater thematisiert einen Indianer, der in Frauenkleider rumläuft. "Das fände Benjamin (sein Sohn) ziemlich cool". Ach nee, woher weiß der Vater das denn? Ziemlich bevormundend, wenn Papi weiß, was der Sohn cool findet, ohne ihn vorher zu fragen. Warum läuft der Autor denn nicht selbst als Transe durch die Straßen? Der macht es ja wie der Herrgott, der auch mal so nebenbei seinen Sohn für die gute Sache opferte anstatt selbst ans Kreuz zu gehen. Wie schon gesagt, die links starten, kommen in der Regel ganz rechts wieder raus. Tja, lieber Papi, Theodor Ziemßen nennst du dich, das Problem ist, dass du diesen Blog schreibst. Und nicht dein Sohn ... in 30 Jahren, wenn er sich als Erwachsener von dir emanzipiert hat.
Auch Benjamin und ich sagen jetzt wieder Eskimo. Hauptsächlich, weil wir finden, dass er so flauschig klingt und man Flauschigkeit in Eis und Schnee ziemlich gut brauchen kann.
Tja, und genau DAS, lieber Herr Ziemßen, IST RASSISMUS. Ganz genau so. Man nennt Eskimos Eskimos, weil das flauschig klinge - genau das ist Rassimus. Es nimmt die anderen Menschen nicht ernst, sondern macht sie zum Objekt eigener Phantasien. Und genau DAS kennzeichnet auch die politische Linke, dass ihr die Menschen scheißegal sind und die Linken nur einer selbsterfundenen Sozialromantik nachhängen. War es nicht der SPD-Schröder, der 2001 die Leute mit "Faulenzer" beschimpfte?

Man muss die Jugend aufklären, damit sie nicht irgendwelchen Rattenfängern auf den Leim gehen.


In einem anderen Artikel heißt es: Ach wie gut, dass wir keine schlimmeren Probleme haben.

Ich finde, Volksverdummung und ideologischer Kindesmissbrauch sind schlimme Probleme.


Ich bleib dabei: es ist Kindesmissbrauch. Kinder haben ein Recht darauf, unbelastet von der Ideologie-Scheiße Erwachsener Kinder sein zu dürfen.
Wird durch den Indianerquatsch in Hamburg irgendeinem native people in Amerika geholfen?
Bekommt irgendein Roma oder Sinti Arbeit, bloß weil wir ein Zigeunerschnitzel nicht mehr Zigeunerschnitzel nennen?
Und wie ist das eigentlich mit dem Antisemitismus? Die RAF und ihre linken Sympathisanten waren Judenhasser und standen in Beziehung zu dem Massaker an Juden bei den Olympischen Spielen 1972. Was wollen die Linken eigentlich .... die sind doch moralisch auf der völlig falschen Seite.

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 17.03.2019, 19:30

Ich hetze gerade von einem Termin zum anderen und versuche nacheinander die Dinge abzuarbeiten. Ein Ding war heute Schach. Nachdem ich das letzte mal abgurkte, worüber ich hier nicht geschrieben hatte, holte ich heute immerhin ein Unentschieden. Mir fehlte der Biss, sonst hätte ich das Spiel womöglich gewinnen können. Wenn die Mannschaft beim letzten Spiel der Saison mindestens 2 von 8 Brettpunkten holt, müssten wir die Klasse halten.

Ich hab was Schönes zum Entspannen auf youtube gefunden. Da gibt es eine britische Serie "Time Team", in der Archäologen irgendwelches altes Zeug aus dem Mittelalter ausbuddeln.
Ist ganz nach meinem Geschmack. Da rennen etliche Leute an Orten rum, wo eigentlich gar nichts zu sehen ist, und geben enthusiastische Erklärungen ab, was da wohl früher mal gewesen sein könnte. Das kennen wir doch von irgendwoher ... 8)

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 28.03.2019, 11:30

Begründung fürs Löschen?

Keine Ahnung. Zuviel Politik. Draußen scheint die Sonne und ich plane ein tolles Wochenende.

Ich habe eine Menge Schwachsinn angeprangert, von dem Greta-Quatsch bis zu mit deutschen Waffen geführten Völkermord im Jemen bis hin zum Schweigen über Syrien (Merkel und die Deutschen machen hier auf Gutmensch und lassen die Syrer in Syrien im Stich). Dass ich auf die scheinheiligen Gutmenschen kotze, habe ich oft genug gesagt. Aber dann denke ich: entweder ihr merkt das selbst. Dann braucht ihr meine Reden nicht. Oder ihr merkt es nicht - dann kann ich euch eh nicht helfen.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8314
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule » 28.03.2019, 13:52

Löschen? Hä? Das Administrationsprotokoll hat vom 17. bis 28.03. keinen Löschvorgang registriert.

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 31.03.2019, 19:14

Na dann weißt du jetzt auch, wie die ganzen Chinesen ins Forum kommen.

Ich hatte zwei meiner Beiträge selbst gelöscht, und dann fragte mich die Software, ob ich dafür eine Begründung an die Administratoren schicken möchte. Aber warum soll ich was im Geheimen begründen, wenn ich es öffentlich kann? Ich hab oben im thread begründet, warum ich zwei Beiträge gelöscht habe.

Womöglich dachtest du, ich hätte meine eigene mediale Hinrichtung gefaked. Das war aber überhaupt nicht mein Plan. Pures Missverständnis. Falls dir meine Fans deshalb Stress gemacht haben sollten, tut mir das leid. Soll ich dir eine Torte ins Krankenhaus bringen?


Offensichtlich bin ich wieder zurück. Weekend in Schwarzwald :-)



Nachtrag
Das Problem ist folgendes: wenn man einen Mörder hinrichtet, wird man selbst zum Mörder. Gegen die Volksverblödung müsste man eigentlich ständig anschreiben. Aber irgendwann wirst du dann zum gleichen Jammerlappen wie die, die du angreifst. Wahrscheinlich führen die vielen Medikamente in unserem Trinkwasser dazu, dass nur noch Hirnis durch die Gegend zomben. Und wenn du dann Gegen.t/er.ror aufbaust ("Was, ich darf kein Schnitzel mehr essen??? Aber dass du dir den Sack rasierst, ist ja wohl auch pervers..."), dann ist das

1. anstrengend

2. solltest du deine Gegner bekehren, dann kleben diese ganzen dummen Menschen plötzlich an deinem Arsch ("Jaa, Sackhaare sind super."). Und das macht sie nicht unbedingt klüger, denn eigentlich sollten die gar nirgends kleben.

Vielleicht ist Resignation die richtige Haltung. In 5 Milliarden Jahren geht die Sonne hops, und spätestens dann verstummen diese zweibeinigen Quakfrösche im Universum. Ich hab mal gelesen (hier nämlich, hähähä), dass der große Maja-Gott Schlurzmprtzlapzkiputzi seine Ruhe haben will.

Nachtrag 2:
Heute gab es Blumenkohl mit mariniertem Lammkotelett. Hab ich selbst gekocht. Wenn das gut mariniert ist, kann man sich die Soße sparen. Auf den Blumenkohl muß Pfeffer, sonst schmeckt das ein bißchen fad.

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 05.04.2019, 20:01

Wenn man Michael Schenker Group "Samurai" (1982) mit Sabaton "Shiroyama" (2016) vergleicht, dann erscheint mir old school ausgefeilter. Sabaton präsentiert überall die gleichen Melodien, vorhersehbar und simpel wie Kinderlieder. Die 80ger hatten einfach noch Seelenmuckis. Die heutige Musik ist wie ein dreimal aufgebrühter Teebeutel. Fad.

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 14.04.2019, 22:36

Der heutige Tatort war eine Externalisierung innerer Zustände in äußere Aktion. So müsste man das interpretieren, sonst macht es keinen Sinn. Der Film ist nicht unbedingt sehenswert. Nächste Woche kommt meine neue Balkonpflanze und nach der Rumfahrerei ein paar ruhige Tage. Im Schach hab ich verloren. Es gibt interessantere Dinge.

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 17.04.2019, 07:03

Kauft NIEMALS LED-Lampen, bei denen man defekte Leuchtkörper nicht austauschen kann. Diese Lampen gehen innerhalb von 5 Jahren kaputt und man kann sie wegschmeißen. Das ist teuer, ärgerlich und umweltschädlich, weil damit noch mehr Müll entsteht. Das Ganze ist nur ein Marketingtrick wie so oft auch in anderen Bereichen: Ware, die nicht langlebig ist, beschert den Händlern große Gewinne, weil die Kunden bald wieder einkaufen müssen.

Montrose
Beiträge: 1278
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose » 20.04.2019, 19:53

Wie faul ist doch das Bauernvolk,
da es die Ernte nur im Herbste holt.
Der Rittersmann aber pflegt zu allen Zeiten
Rüben vom Halse herunter zu schneiden.

Antworten