XI. Belagerung 06./07.07.19 Burg Vischering

Was geht woanders?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8574
Registriert: 11.06.2006, 21:15

XI. Belagerung 06./07.07.19 Burg Vischering

Beitrag von Norbert von Thule » 23.10.2019, 13:35

Bild

Aus den Westfälische Nachrichten
Bastian Becker hat geschrieben:
Belagerung der Burg Vischering

Zwei Mittelalter-Fans sagen „Ja“

„Eine Hochzeit und ein Todesfall“ lautete der Titel der Kampfvorführungen bei der Belagerung der Burg Vischering am Wochenende. Mehr als 100 Bauten boten ein attraktives Angebot. Zwei Teilnehmer werden den Samstag für immer in Erinnerung behalten.


Bild

210 Akteure in 106 Bauten: Bei der elften Belagerung der Burg Vischering wurde mit den zahlreichen mittelalterlichen Lagern und Zelten für Jung und Alt am Samstag und Sonntag wieder einiges geboten. Besonders bei den Kampfvorführungen unter dem Motto „Eine Hochzeit und ein Todesfall“ bestaunten zahlreiche Gäste das Können der Darsteller, die mit Schwert und Schild bewaffnet aufeinander losgingen.
In der Vorführung trafen die Truppen des Bauern Alrick und des Burgherrn Hermann von Vischering aufeinander. Sieglinde, Alricks Geliebte, war zuvor von ihrem Bruder gegen ihren Willen mit Hermann verheiratet worden. Alrick gelang es schließlich mit Bauernschläue, Hermann zu töten, die Burg einzunehmen und Sieglinde zu heiraten.

„Wir haben ein immer stärkeres Darstellungsniveau, mittlerweile sind wir eine Museumsveranstaltung“, freute sich Organisator André Peter . Jedes Kleidungsstück und Utensilien wie Trinkbecher seien historisch möglichst genau dargestellt. Zu der „Living history“-Veranstaltung zählten auch historische Modenschauen.
Einen ganz besonderen Höhepunkt bildete am Samstag die reale Hochzeit eines langjährigen Teilnehmerpaares, das sich in typischer Gewandung von Pfarrerin Jenny Caiza Andresen trauen ließ. Anschließend wurde das Brautpaar von einem Spalier der Darstellern zurück ins eigene Lager begleitet. „Wir stehen und fallen zusammen“, beschrieb Peter das besondere Verhältnis der Belagerungsgemeinschaft. Die Beziehung des Brautpaars begann dabei entgegen ihrem Hobby ganz modern: Über das Internet lernten sich die beiden zunächst kennen und erfuhren von ihrem gemeinsamen Interesse.

Mit dem Besuch am Eröffnungstag zeigte Peter sich sehr zufrieden, traditionell bringe der Sonntag als Familientag aber noch mehr Besucher. Diese hatten die Möglichkeit, vor Ort selbst mit dem Bogen zu schießen, mit Schwertern und Schilden aus Holz ihre Kampfestauglichkeit unter Beweis zu stellen oder auch Bussarde und Falken unter den wachsamen Augen eines Falkners auf die Hand zu nehmen.

Boris Maraun „Das Ambiente und die Kleidung sind etwas Besonderes.“

Ganz unterschiedliche Beweggründe hatten die Besucher für ihren Ausflug zur Burg Vischering. Nadine Maraun aus Haltern meinte: „Man kann den Kindern mal was Neues nahe bringen.“ Ihr Mann Boris ergänzte: „Das Ambiente und die Kleidung sind etwas Besonderes.“ Dirk Laumer, der aus dem Kreis Borken angereist war, differenzierte: „Der Platz und die Kulisse sind schön, aber im Vergleich zu ähnlichen Veranstaltungen bietet diese in Lüdinghausen recht wenig.“ Der Münsteraner Siegfried Pfeiler bilanzierte: „Dass Laien so etwas als Hobby machen, muss man anerkennen.“
Peter freute sich auf jeden Fall über die Dauerhaftigkeit der Veranstaltung. „Wir machen das mit Herzblut und haben es geschafft, Familienfreundlichkeit zu transportieren“, zeigte er sich überzeugt. Und er fügte hinzu: „Die schönste Burg im Münsterland ist eine geile Location.“

210 Akteure in 106 Bauten: Bei der elften Belagerung der Burg Vischering wurde mit den zahlreichen mittelalterlichen Lagern und Zelten für Jung und Alt am Samstag und Sonntag wieder einiges geboten. Besonders bei den Kampfvorführungen unter dem Motto „Eine Hochzeit und ein Todesfall“ bestaunten zahlreiche Gäste das Können der Darsteller, die mit Schwert und Schild bewaffnet aufeinander losgingen.
In der Vorführung trafen die Truppen des Bauern Alrick und des Burgherrn Hermann von Vischering aufeinander. Sieglinde, Alricks Geliebte, war zuvor von ihrem Bruder gegen ihren Willen mit Hermann verheiratet worden. Alrick gelang es schließlich mit Bauernschläue, Hermann zu töten, die Burg einzunehmen und Sieglinde zu heiraten.


Burgbelagerung in Lüdinghausen

Ein mittelalterliches Spektakel an der Burg Vischering

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten