Coronavirus-Ernst

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

.
Dann hoffen wir mal, dass sich Laschet sein falsches Grinsen abgewöhnt.


Ein Sozialstaat macht die Leute nicht ärmer,
Irgendjemand muss es bezahlen, und derjenige, der es bezahlt, wird ärmer. Der Satz "Ein Sozialstaat macht die Leute nicht ärmer," ist also gar nicht möglich --- außer man hat auf einer Anthroposophen-Schule gelernt, wie man seinen eignen Namen tanzt. :mrgreen: Da nur jeder 160. Millionär ist, kommen die Sozialabgaben weitgehend durch die vielen "kleinen" Arbeitnehmer und nicht durch die wenigen Reichen zustande.


es ist der Umverteilungsstaat, der wenige reich macht auf Kosten von vielen.
Du meinst also, dass der Staat den Reichen jeden Monat einen Gehaltscheck überweist, weil sie reich sind? Hast du dafür Belege?


Keine Raupe, sondern Heuschreckenkapitalismus.
Worthülsen. Für Großprojekte muss Kapital akkumuliert werden. Lieschen Müller von der Supermarkt-Kasse wird wohl kaum eine Firma gründen, ein Stadtviertel renovieren oder die Infrastruktur für Telekommunikationsleistungen bereitstellen.

Wir bräuchten "Heuschreckenkapitalismus" für alle. Der Kleinanleger muss für Gewinne Steuern zahlen, für Verluste steht er selbst ein. So lässt sich für den normalen Bürger kaum eine Altersversorgung durch Aktien aufbauen. Der Freibetrag für nicht zu versteuernde Gewinne müsste viel höher sein als die derzeit lächerlichen 800 € im Jahr. Das Gleiche gilt für andere Freibeträge, die viel zu niedrig sind. Wenn zum Beispiel einer in Hartz-IV ist, dem lässt man ja gar kein Kapital mehr übrig, mit dem er etwas Neues aufbauen könnte.


Dass Spahn als gelernter Bankkaufmann das Geld zum Fenster rausgeschmissen hat und sich über den Tisch ziehen ließ, ist natürlich nicht besonders schön. Aber die Anzahl möglicher Vorbilder ist mittlerweile dermaßen zusammengeschrumpft, dass man alles nimmt, was man bekommen kann. Denn die Steigerungsform von schlecht ist bekanntlich schlechter.

Nehmen wir doch mal Lindner. Ehemaliger Oberleutnant der Luftwaffe. Ich weiß nicht, Tom Cruise spricht mich da mehr an. "Unternehmensberater" (so kann sich jeder nennen). Partner einer Firma, die pleite ging (kann man alles in Wikipedia nachlesen). In meinen Augen hocken im Parlament zu viele Leute, die es im richtigen Leben nicht geschafft haben. Wenn das so weiter geht, wird der Reichstag irgendwann in eine Reha-Klinik umgewandelt.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Zurück zum Thema 'Coronavirus-Ernst':

"Eine Reiterstaffel, die Corona-Kontrollen durchführt … Berittene Polizisten gegen Menschen, die bloß andere Menschen treffen wollen … Das ist die eine Seite des deutschen Rechtsstaates, die richtig strenge."

Bild

"Und das hier, das ist die andere Seite des deutschen Rechtsstaats, die lasche. Schauen sie sich diese Millionenvilla an, in Leverkusen, bewohnt vom kriminellen Clan Al-Zein. Diese Familie lebt hier seit mehr als dreißig Jahren, dürfte garnicht hier sein und betreibt kriminelle Geschäfte, seit mehr als drei Jahrzehnten, zockt nebenbei hunderttausende Euro an Sozialhilfe ab."

Bild

_____
Montrose hat geschrieben:Du meinst also, dass der Staat den Reichen jeden Monat einen Gehaltscheck überweist, weil sie reich sind? Hast du dafür Belege?
Nö, wende dich dafür an Clan-Chef 'El Presidente' Mahmoud Al-Zein:

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Bild
Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

Zurück zum Thema 'Coronavirus-Ernst':

"Eine Reiterstaffel, die Corona-Kontrollen durchführt … Berittene Polizisten gegen Menschen, die bloß andere Menschen treffen wollen … "
Es geht dabei nicht um das Thema "Coronavirus-Ernst". Es geht um die Frage, was der Staat darf und was nicht. Ob das jetzt Corona oder irgendwas anderes ist, ist doch wurscht.


Eine Reiterstaffel, die Kontrollen durchführt .... das sind Ritter. Einerseits verkörperst du einen Ritter, andererseits bist du gegen Ritter. Wie passt das zusammen?


Das ist die eine Seite des deutschen Rechtsstaates, die richtig strenge."
Hahahahaha. Ich lach mich schäbs. Das ist doch lächerlich.

Derzeit hockt einer im Knast, weil er seine Rundfunkgebühren nicht bezahlt hat. DAS ist streng.

Aber doch nicht, wenn ein paar Polizisten kontrollieren.



Dass Krankenhäuser schummeln ...... seit Jahren wird berichtet, dass in Deutschland bestimmte OPs viel häufiger vorkommen als in anderen Ländern. Auch da eine Schummelei? Womöglich mit dem Skalpell mitten in den Körper rein? Bisher hat es kaum jemanden gejuckt. Jetzt ein bisschen Empörung ... lässt sich gut aussitzen, denn in zwei Wochen ist alles wieder vergessen.

Nö, wende dich dafür an Clan-Chef 'El Presidente' Mahmoud Al-Zein:
Wenn Bushido einen Bambi bekommt .... es sind doch die Deutschen selbst, die solche Typen einladen.

Unser Beamten-Leben ist so scheiß-langweilig, dass wir uns eben ab und zu einen Gangster engagieren, um mal wieder die Härte der Straße zu spüren. Superkrass. Diese ganzen pickeligen Kinder um die 25, eingeklemmt zwischen Helikopter-Eltern und ihrer eigenen Phantasielosigkeit, brauchen das. Aber sie sind zu feige, selbst böse zu werden. Sogar das müssen sie andere machen lassen .... genauso wie andere unsere Masken herstellen müssen oder in den Fabriken unser Freßchen verpacken. Ganz zu schweigen, dass 'El Presidente' womöglich etliche Deutsche mit Sachen versorgt hat.

Wer den Künstler bestellt, sollte auch die Gage zahlen.
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

.
Corona ist vorbei, die Gaststätten machen wieder auf.


Was sind das für Gaststätten??? :shock:

Geh doch mal in die Stadt: Italiener, Türken, Griechen, Chinesen, Inder.


Gaststätten. Der Deutsche weiß doch gar nicht mehr, wie man einen Kochtopf richtig rum hält. Immer platsch, Hose nass.


Der Deutsche mit seinem dummen Geschwätz, mit seinem Gendern, mit seinem Ökoquatsch, mit dieser ganzen hysterischen Aufgeregtheit, mit der er aus heißer Luft sich zum Messias der Welt erhebt ...

... kann nicht kochen.



Was willst du mit mir über Corona diskutieren? Wir diskutieren hier über etwas ganz anderes: über den Untergang eines Volkes!

Hier waren dereinst die Steinzeitmenschen, die Kelten, die Römer ... jetzt hopsen halt für ein paar Jahrhunderte Germanen und ihre Nachfahren hier herum. Geschenkt.

Menschen kommen und gehen - der Boden und die Wälder bleiben. Was hast du gegen die Mahmouds? Wenn sich die Deutschen mit Nichtigkeiten oder Alexa das Hirn rausbohren und sich abschaffen ... irgendeiner muss doch dieses schöne Land nach uns bewirtschaften.
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

Vielleicht bin ich etwas zu streng. Ich glaube, wir haben - auch kulturell . große Fortschritte nach dem Weltkrieg, den 50gern und 60gern gemacht. Der Geist der Menschen wurde offener.

Aber mit der Denunziation und moralinsauren Rechthaberei öffentlich auftretender Möchtegern-Volksvertreter kehren wir zum alten Muff zurück. Werden wieder zu den alten unglücklichen Barbaren, die verhärmt-missgünstig hinter ihren Gardinen rausspionieren. Die Zeichen stehen nicht auf Fortschritt. Man kann sich in tausend Dingen verzetteln, aber die allgemeine Richtung zeigt abwärts.


Vor allem, weil bei dem Ganzen nichts Besseres rauskommt.
Wenn die Leute angespannt, engstirnig, streng sind, und dann kommt ein großes Kunstwerk, eine Goldmedaille bei Olympia oder so etwas raus. dann macht das ja wenigstens Sinn. Aber für gar nix bloß weil man "protestieren" will ein Kasperle-Theater zu veranstalten .... nö, das ist es nicht wert.

Der Muff von früher. Immerhin konnten die damals was.

Gerade hab ich eine Bestellung überprüft (private Sache) ... ich bin nicht zufrieden. Ich hab klar gesagt, so will ich das. Und es kam was anderes.

Leute, die scheinbar einfachsten Berufe brauchen Können. Die Oberschlauberger sind nicht schlau, und von den anderen, die was können müssten, gibt es auch bald keine mehr.

Und wenn ein Spahn Mist baut ... es ist ein Sohn dieses Landes, er ist Deutscher. Wenn Volksparteien mit zigtausenden von Mitgliedern nichts Besseres aufzubieten haben --- dann wißt ihr ja, wie es um unser Land steht. Das sind nicht "die da" .... das sind wir.
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 87988.html

Wenn das stimmt, wäre das allerdings Grund, dass Spahn zurücktritt.

Wenn Schmuddel-Masken Tote gefordert haben, dann sollte dieser Villenbesitzer mal in sich gehen.


Ich wiederhole mich: wenn politische Parteien mit zigtausenden Mitgliedern nur solche Gestalten aufbieten können, dann ist die Demokratie in Gefahr.


Was aber ist inhaltlich die Schlussfolgerung. Ein Staat muss kontrollieren, wenn er Verantwortung übernehmen will.

Entweder man lässt alles laufen, wie es die Corona-Leugner wollen. Klar, kann man machen. Keine Maßnahmen, wenn einer hops geht, geht er halt hops.

Oder man greift ein ... dann sollte man seinen Job aber auch richtig machen und nicht bloß Däumchen-Drehen.

Ich hätte als Politiker gar nicht lange rumgefurzt, sondern es wie die Chinesen gemacht. Firmen zeitweise zwangsenteignet, Leute für Maskenproduktion verpflichtet, etwaigen Betrügern die härtesten Strafen angedroht und natürlich rund um die Uhr Polizeistreifen auf der Straße. Bewaffnet und mit PFERDEN!!! Das ist Regierung. Alles andere ist in Notzeiten Laienschauspielerei. Sowas guck ich mir gerne im Theater an (wo ich vor Corona öfters war) ... aber nicht in einem Parlament.


Das sieht ja alles wie im Scheißhaus aus!! Meine Fresse nochmal, das hätte sich mal ein Agamemnon, Perikles, Augustus, Wallenstein oder Napoleon Bonaparte getrauen sollen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Wenn das stimmt, wäre das allerdings Grund, dass Spahn zurücktritt.
Einer der Gründe.

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

MINITRVE teilt nicht die Rechnung des RKI, dass bei einem Sieben-Tage-R-Wert von 84 "100 Infizierte rechnerisch 79 weitere Menschen anstecken", sondern schätzt, dass eine Handvoll mehr Leute infiziert werden.

Bild

Zum Vergleich: Vor zwei Wochen und vier Tagen hatte der Wert ebenfalls bei 1911 Ansteckungen gelegen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

.

Wahrscheinlich ist es dennoch unfair, Spahn anzugreifen. Was hätte er stattdessen tun sollen? Er wollte schnell Masken verteilen ... aber WOHER NEHMEN?

Das ist eben nicht - wie man das gerne in der Presse hätte - eine moralische Frage von Gut und Böse. Sondern es ist ein rein sachliches Problem, vor dem jeder andere Politiker von jeder Partei auch gestanden wäre.


Spahn wollte schnell Masken unter das Volk bringen. Deutsche Hersteller konnten oder wollten auf die Schnelle nicht liefern. Die Chinesen hatten Qualitätsprobleme. Wenn er gewartet hätte, bis gute Masken zur Verfügung stehen, dann hätte man ihm das auch vorgeworfen. Es wären Monate ins Land gegangen. Nebenbei, dass die Intensiv-Betten-Zahl nicht stimmte, dafür kann er nichts, das haben andere getan.

Die Angelegenheit ist, wenn man sich diesen Artikel vom 14.8.2929 anschaut https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... 2%ADterium, sehr kompliziert. Da beklagen sich Händler, der Bund habe nicht bezahlt. Umgekehrt muss man aber auch sagen, dass die eingebundenen Firmen meist nicht selbst produziert haben und anscheinend die Qualität nicht garantieren konnten. Kann man auch fragen: Wofür fordern die Geld, wenn sie gar nicht liefern können? Spahn hat tatsächlich versucht, gegenzusteuern und dem Bund bzw. Bürger Kosten zu ersparen.

Er hat sich weder persönlich bereichert und die ungünstigen Deals sind dem Versuch geschuldet, schnell was zu tun. Er war in dem Moment erpressbar.


Spahn hat einen politischen Fehler begangen: er wollte etwas tun. Wenn er stattdessen gar nichts gemacht und die Verantwortung den Ländern zugeschoben hätte, dann stünde er jetzt besser da.



Das ist kein Moral-Problem, sondern ein Strukturproblem. Daran wäre jeder gescheitert, ob Lindner, Habeck, Scholz. Ein ähnliches Problem hatte Merkel, die ihre Vorstellungen auch nicht durchsetzen konnte. In Deutschland sind in einer Krisensituation notwendige Dinge nicht umsetzbar.



Deutschland ist nicht in der Lage, auf Krisensituationen schnell zu reagieren. Es fehlen die gesetzlichen und produktionstechnischen Rahmenbedingungen. Es bringt uns nicht weiter, wenn wir bei den zwangsläufig weiteren Schwierigkeiten immer aufs Neue einen Sündenbock schlachten ... aber an den tatsächlichen Umständen nichts ändern.


Als die Druiden Menschenopfer in den See warfen, hat ihnen das letztendlich auch nichts gebracht. Und so ist das auch bei uns. Die ganzen Moral- und Personal-Diskussionen ändern nichts an den Problemen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

.
Was soll er denn stattdessen tun?

# Verteilen soll er es nicht, weil das menschenverachtend sei.

# Lagern verursacht Kosten, ohne dass damit ein Nutzen verbunden wäre.

# Verbrennen ist anscheinend auch nicht okay .... was passt denn diesmal nicht - bitte ankreuzen

(1) man wirft nichts weg, sagte schon Omi.
(2) Verbrennung steigert den CO2-Gehalt, was Friday for Future beim Shisha-Rauchen stört.
(3) uppsiwuppsi hihihi

Interne Unterlagen zeigen, mit welchen Tricks ... Müllverbrennung
Tricks? Wow. This is magic.

Also ich hätte das jetzt nicht für einen Trick gehalten. Es ist schlichtweg naheliegend, dass man die Masken so verschwinden lässt. Wenn man sie einfach in den Mülleimer schmeißt, landen sie wahrscheinlich auch in der Müllverbrennung.


Also also also also wenn die Presse soooo weitermacht, erzählt sie mir irgendwann irgendwann irgendwann auch noch, dass Hunde vier Beine und einen Schwanz haben. :shock:
Montrose
Beiträge: 2051
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Montrose »

.

Dass du die CDU nicht willst, habe ich kapiert. Wenn einer soviel Negativschlagzeilen sammelt.

Aber wer soll es denn stattdessen werden?

Dein Wunsch wird in Erfüllung gehen. Ob es jetzt ein pleitegegangener Unternehmer ist oder eine Frau mit geschöntem Lebenslauf.

Man muss nur laut "Tataaaaa" schreien, und schon ist man Kaiser, König, Papst.


Is det ned scheeen. :D
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Dass du die CDU nicht willst, habe ich kapiert.
Fast richtig. Ich will die Maßnahmen nicht. Und die Lügen, mit denen sie rechtfertigt werden. Und den Lügner:

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 10425
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Ernst

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Antworten