Coronavirus-O

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
.
.

Omikron braucht keine Chance. Es nimmt sich, was es will.

Und dass da mal wieder einer was für "möglich" hält, ist ja superputzig.

Jesus sprach (Matth 5,37): Euer Ja sei ein Ja und euer Nein ein Nein! Alles, was darüber hinausgeht, stammt vom Bösen.

Dass irgendwelche Typen rumlabern, das wollte der Herrgott bestimmt nicht.
Denn wozu hat er den Verstand mitgegeben?



Viele Ärzte haben gerade ein ganz anderes Problem. Zum Beginn des neuen Quartals funktioniert das Kartenlesegerät nicht. Chaos aufgrund von Technikproblemen.

Lasst mich doch mit eurem albernen Corona in Frieden. Das andere klappt doch auch nicht.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Jesus sprach (Matth 5,37): Euer Ja sei ein Ja und euer Nein ein Nein! Alles, was darüber hinausgeht, stammt vom Bösen.
Das Zitat geht weiter:
Matth 5,38-39 Ihr wisst, dass es heißt: 'Auge für Auge, Zahn für Zahn.' Ich aber sage euch: Verzichtet auf Gegenwehr, wenn euch jemand Böses antut! Mehr noch: Wenn dich jemand auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch die linke hin.
Also:

Bild


Montrose hat geschrieben:Dass irgendwelche Typen rumlabern, das wollte der Herrgott bestimmt nicht.
Und ob er das wollte:
Gen 11,6-7 Er sprach: Seht nur, ein Volk sind sie und eine Sprache haben sie alle. Und das ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen. Auf, steigen wir hinab und verwirren wir dort ihre Sprache, sodass keiner mehr die Sprache des anderen versteht.

Montrose hat geschrieben:Denn wozu hat er den Verstand mitgegeben?
Hat er nicht:
Gen 2,16-17 Und Gott der Herr gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allen Bäumen des Gartens; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welchen Tages du davon issest, musst du unbedingt sterben!
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

:D
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.

Der Text ist in der Sprache "politisch" verfasst und muss noch ins Deutsche übersetzt werden.

Als Gesundheitsminister müsse er "eine gewisse Neurtralität haben."
Das heißt auf Deutsch: Eigentlich wäre ich als Gesundheitsminister für Gesundheits-Fragen zuständig. Aber da mir nichts Kluges einfällt, halte ich lieber mal die Klappe.

In der Sache stehe er aber "Schulter an Schulter" mit Bundeskanzler Olaf Scholz.

Das heißt auf Deutsch: Ach bitte bitte, Olaf, übernimm du die Verantwortung. Mir fällt nichts Kluges ein.

Besonderen Zeitdruck sieht der Minister nicht. Für die Omikron-Variante spiele die Impfpflicht sowieso keine entscheidende Rolle mehr.
Das heißt auf Deutsch: Wir haben es verkackt und jetzt ist eh alles scheißegal.

Sie [die Impfpflicht] müsse perspektivisch funktionieren, "damit im Herbst die Welle abgewendet werden kann."
Das heißt auf Deutsch: Im Herbst kommt wieder eine Corona-Welle. Und ich würde mir wünschen, dass mir was Kluges dazu einfällt.
Och menno, das mit dem Gesundheitsministerium ist viel schwieriger als ich dachte. Ich möchte ins Landwirtschaftsministerium wechseln. Kühe streicheln. Das macht bestümmt Spaß. Och menno, da hockt ja schon der Özdemir.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Wenn von den "Corona-Patienten", die in den Kliniken behandelt werden "weniger als die Hälfte wegen Corona eingeliefert wurden" heißt das bei einer Krankenhaus-Inzidenz von 3,09:

Einer von Hunderttausend ist die letzte Woche an CoViD-19 erkrankt.

Bild
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
.
.
.

Es bleibt ein Problem: wenn jemand positiv ist, dann wird er erst mal aus dem Verkehr gezogen. Das ist anders als bei einem gewöhnlichen Schnupfen. Jetzt hängt das Gesundheitsamt mit drin.

Wenn in einem Betrieb mehrere ausfallen oder wenn ein Selbstständiger betroffen ist, dann sind das gravierende Einbußen. Der normale Angestellte kann sich das bei (Klein-)Selbstständigen nicht vorstellen: wenn der krank macht, dann steht sein ganzer Betrieb still und anders als der Angestellte hat er keine normale Lohnfortzahlung. Schwierig könnte auch sein, dass durch Corona-Vorkommnisse der Ruf einer Einrichtung beschädigt wird.


Mich beeindrucken Krankenhaus-Inzidenzen nicht einmal ansatzweise. Du magst ja recht haben, dass die selten sind. Aber der richtig große Schaden entsteht nicht durch diese (wenigen) schwerwiegenden Ereignisse, sondern durch die Masse der "kleineren" Ereignisse.
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
In ARD-Talkshow
Palmer fordert drakonische Strafe für Impf-Verweigerer – dann erzählt er von seinem Vater
Ich habe seinen Vater persönlich getroffen. Der ist damals als "Remstal-Rebell" bekannt gewesen, weil er als Einzelperson auf Missstände aufmerksam machte. Ich war damals noch ein Junge. Meine Eltern lasen in der Zeitung, Palmer wolle sich im Leichenhemd auf die Straße legen, um auf eine Todeskuppe (unübersichtliche Straßenführung mit vielen Unfällen) aufmerksam zu machen. Das war eines von vielen Happenings - und die Leute kamen natürlich, um sich das Spektakel anzuschauen. Palmer legte sich dann doch nicht mit Leichenhemd auf die Straße. Aber er war da und redete mit den Leuten.

Bekannt war der alte Palmer, ein Obstbauer, auch für den sogenannten Palmer-Schnitt. Er hatte eine Methode gefunden, Obstbäume so zu schneiden, dass sie großen Ertrag liefern.


Unterschätzt die Schwaben nicht. Die machen genau so viel Karneval wie ihr. Bloß die meinen es ernst. :-x
:)
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
.

Was wir gerade erleben, ist die totale Kapitulation und Ohnmacht.

Wir geben Omikron keine Chance, wir halten auch nicht die linke Wange hin ..... wir erleiden es, weil wir es müssen, Weil wir nichts dagegen machen können.

Alles andere ist Schönreden oder Selbstbetrug.


Die Hospitalisierung ist gering? Glück gehabt. Auch das liegt nicht in unserer Macht, sondern das Virus bestimmt, ob es "gnädig" ist oder nicht.


Ansonsten das Gestammel von Leuten, die absolut gar nichts zu melden haben.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Bild
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.

Neues aus Absurdistan


Prof. Drosten hat geschrieben:Irgendwann müsse man das Virus laufen lassen, sagte der Virologe, damit es Infektionen setzen könne.
Ich kenne das eigentlich nur aus Tierfilmen, wenn man irgendwelche Gorillas auswildert. Man will den Gorillas was Gutes tun, damit sie erhalten bleiben, sich vermehren, damit sie nach ihrer Art leben können. Warum hat man das jetzt mit einem Virus vor, das noch nicht einmal auf der Roten Liste gefährdeter Arten steht?


Prof. Drosten hat geschrieben:Können wir das in Deutschland schon tun? Da sind wir etwas im Blindflug.
Welche Information bräuchte Herr Prof. Drosten denn? Ob sich das Tierchen in unseren kalten Breitengraden keinen Schnupfen holt? Man könnte ihm eine Heizdecke mitgeben. Auch der dichte Verkehr könnte für das possierliche Tierchen zur Gefahr werden. Einmal nicht aufgepasst, und es wird überfahren.


Lauterbach hat geschrieben:Die bestehenden [Maßnahmen] funktionieren seiner Ansicht nach und verlangsamen den Anstieg der Infektionsfälle der Omikron-Variante.
Hat er dafür Belege? Denn die Infektionsfälle gehen gerade durch die Decke. Und dies trotz der "bestehenden Maßnahmen".


Lauterback hat geschrieben:Setzt Deutschland das offensive Hauruck-Drittimpfen fort, könnte .... werden.
Hier wird der Sprach-Fuchs neugierig. Ist es das "Hauruck-Drittimpfen"? Nein, das ist nicht das besondere. Sicherlich macht es keinen großen Umstand, wenn man den Patienten bei der Impfung noch ein bisschen schüttelt (hau ruck, hau ruck), damit sich der Impfstoff besser im Körper verteilt.


Bemerkenswert ist das Wörtchen "könnte". Die deutsche Sprache unterscheidet sehr genau zwischen

"wird aus der Omikron-Wand ein steiler Hügel" = das passiert tatsächlich
"kann aus der Omikron-Wand ein steiler Hügel werden" = es ist nicht sicher, aber es gibt ein hohe Wahrscheinlichkeit
"könnte aus der Omikron-Wand ein steiler Hügel werden" = die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, ist fraglich. Obwohl das Ziel bescheiden wäre: immerhin bleibt ein steiler Hügel.


Top-Livoroge Klaus Stöhr hat geschrieben:Wir nähern uns dem Ende der Pandemie. Offenbar ist Großbritannien...
Da gibt es zwei Probleme. Erstens, zieht er seine Prognose nur aus Großbritannien und Südafrika oder auch aus anderen Ländern? Ich lasse die platte Antwort "Großbritannien ist nicht Deutschland." einfach mal weg. Richtig ist doch aber, dass eine Schätzung nur möglich ist, wenn man alle europäischen Nachbarstaaten berücksichtigt.

Zweitens, viele Experten und Lauterbach machen sich bereits Gedanken über den Herbst 2022. Wir nähern uns also nicht dem Ende der Pandemie. Wir nähern uns allenfalls dem Ende der jetzigen Welle. Obwohl auch dies in den steigenden Inzidenzen nicht erkennbar ist.


WELT hat geschrieben:Intensivmediziner Christian Karagiannidis fordert ein umfassendes Monitoring, das die mit Corona infizierten Krankenhauspatienten erfasst.
Drosten hat geschrieben:Da sind wir etwas im Blindflug.
Ich bin schon etwas erstaunt, dass man in Deutschland jeden Hühnerfurz dokumentieren und in mehrfacher Ausfertigung abspeichern und einreichen muss. Dennoch sind wir im "Blindflug". Es bestärkt mich in meinem Verdacht, dass die Bürokratie noch niemals einem anderen Zweck diente als den Bürger zu schikanieren. Denn eine sinnvolle Information ergibt sich daraus in einer Krisenzeit offensichtlich nicht.


Nachtrag: Virologin Isabella Eckerle (siehe oben) hat einen tollen Lippenstift.
Zuletzt geändert von Montrose am 15.01.2022, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Was Söder jetzt sagt, hat er im Prinzip schon immer so praktiziert.

Urlaubssperre in Bayern, ab einer gewissen Inzidenz... und dann konnte doch Hinz und Kunz reinfahren.
Es gibt Leute, die fahren extra von Württemberg nach Bayern zum Einkaufen, weil dort die Kontrollen lascher sind.

Söder hat es immer verstanden, den strengen Lehrer zu spielen, aber dann wegzugucken. Das könnte auch erklären, warum die Inzidenzen in Bayern immer hoch waren.


Dennoch mag ich Söder. Er sieht einfach gut aus. Da ich von Politikern nicht allzu viel Geistesinhalte erwarte, orientiere ich mich mehr an Äußerlichkeiten.
So betrachtet gefällt mir Baerbock besser als Habeck. Ich glaube sogar - und das ganz im Ernst - dass das mit der "feministischen Außenpolitik" tatsächlich klappen könnte. Einfach die großen Männer dieser Welt anflirten.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Was Söder jetzt sagt, hat er im Prinzip schon immer so praktiziert.
Im Prinzip ja, nur heißt das "Team Vorsicht" jetzt "Team Augenmaß" und aus den Forderungen nach Verschärfungen werden Forderungen nach Lockerungen.


Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild
Bild

Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2514
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Dass das menschengemacht ist, war mir früh klar. Es ist ein merkwürdiger Zufall, dass das Virus ausgerechnet dort auftaucht, wo es gar keine Fledermäuse gibt (Wuhan ist eine Großstadt mit 11 Millionen Einwohnern), aber es gibt dort Laboratorien. Man würde sich doch auch wundern, wenn jemand behauptet, rund um den Kölner Dom würden Leoparden ihr Unwesen treiben.

Immerhin gibt es zwei gute Nachrichten. Es waren unsere eigenen Leute (die vom Westen). Und sie arbeiten mit China zusammen, die Mauer zwischen Kapitalismus und Kommunismus ist also abgerissen.

Da kann man dann schon mal darüber hinwegsehen, dass die Herstellung biologischer Massenvernichtungswaffen eigentlich verboten ist.



Wenn manche Wissenschaftler das behaupten, wofür man ihnen Geld gibt, dürfte einen das nicht verwundern. Das ist wie mit Musikern: der Job macht vielleicht Spaß, aber wenn man nach Hause kommt, müssen das Auto, die Stromrechnung, die Hypothek und die nächste Urlaubsreise ja irgendwie bezahlt werden. Man könnte ein Experiment starten: eine Ausschreibung, dass jeder 1 Million € bekommt, der beweist, dass die Erde eine Scheibe ist. Ich gehe davon aus, da würden sich etliche "Experten" melden. Denn mit einer Million Euro kann man einiges anfangen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11091
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Denn nach Alpha, Beta, Gamma, Delta, Delta Plus, Epsilon, Zeta, Eta, Theta, Jota, Kappa, Lambda und My, nach Auslassung von Ny und Xi und wenn Omikron abgefeiert ist, kommen, da Deltakron sich als Flop erwiesen hat, noch Pi, Rho, Sigma, Tau, Ypsilon, Phi, Chi, Psi und Omega.
Antworten