Coronavirus - Weiter geht's

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 3200
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Masken in der Bahn aber nicht im Flugzeug.

Irrsinn?

Genau so sieht es aus. Die Behauptung, im Flugzeug sei die Luftzirkulation besser, ist insofern dämlich, dass die Leute im Flugzeug auf längere Zeit eng aufeinander sitzen, während in Zügen die Leute sich bewegen und es öffnen sich immer wieder die Türen.

Lauterbachs Tun ist Rumgeblödel. Vielleicht dachte er, wer mehr zahlt, muss besseren Komfort haben. Aber auch das geht nicht auf, denn Bahnfahren ist teilweise teurer als Fliegen.



Rumgeblödel? Vielleicht geht es dabei einfach um Macht. Und Macht zeigt sich darin, dass man andere dazu zwingt, sinnlose Dinge zu tun. Wären es sinnvolle Dinge, dann würden es die Leute von selbst aus tun und man sähe nicht die Macht, die sie gezwungen hat.

Ob diese angebliche Christin Käßmann sich in Schultüten einmischt, Habeck eine Gasumlage einführt, welche unbegründet die Schwächsten trifft, oder Lauterbach widersprüchliche Corona-Gesetze herausbringt.,,... ich glaube, ES MACHT EINFACH SPAAAAASSSS, DAS ZU TUN.

Klar, allzu offensichtlich können sie es nicht machen, so nach dem Motto: Macht einen Purzelbaum und macht dazu wuffwuff wie die Tiere, denn da fiele die Unmoral gleich auf. Aber wenn man das ein bisschen verkleidet, dann ist Machtgier nicht mehr ganz offensichtlich.


Stanford-Prison-Experiment! Einfach mal durchlesen! https://de.wikipedia.org/wiki/Stanford- ... Experiment

Erfolg für Merz
CDU stimmt auf Parteitag für Frauenquote
Was bleibt der CDU anderes übrig. Wenn es keine geeigneten Männer gibt, müssen eben Frauen ran.
Merkel lacht sich schäbs, wenn der Bubi, den sie selbst abgesägt hat, die Frauenherrschaft nachträglich nochmals brav bestätigt .....obwohl keine Frau in der CDU das nötig hätte. Die CDU hat richtig starke Frauen .... aber mit den Männern hapert's eben.


Merz ist 1955 geboren, 66 Jahre alt .... der stammt aus einer Zeit, als man in Deutschland noch die Weltkriegstrümmer wegbaggerte. Will Opi zeigen, dass er auch noch modern sein kann? So richtig mit Beatles und dufter Mucke und krassem Opa-Zeug wie Schraubenzieher mit Plastik- statt Holzgriff?


..
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Noch einer meldet sich zurück – mit starke, starken, stärker, stärkere Prophezeihungen:

Bild
Montrose
Beiträge: 3200
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Noch einer meldet sich zurück
Das tun sie alle. Irgendwann tauchen auch wieder Stöhr und Streeck auf.


Wieder das gleiche Spiel: es wird vor zukünftigen Corona-Zunahmen gewarnt, während die bereits im Sommer erfolgte Welle nicht erwähnt wird. Einen bestimmten Zyklus gibt es nicht, denn die Corona-Spitzen traten Anfang des Jahres und mitten im Sommer auf. Das bedeutet, dass Lauterbach und Drosten eine Krise bearbeiten, wie sie in ihrem Terminkalender vorkommt, aber nicht in der Wirklichkeit. Bereits unter Merkel bestimmte die Kanzlerin ohne Rücksicht auf Verluste, dass der Weihnachtsmann ja wohl stärker sei als Corona ... die Maßnahmen wurden an Feiertage und nicht an Inzidenzen angepasst.

Diese Art von Politik ist kennzeichnend seit den letzten 20 Jahren. Der Aufwand und die Sorgen der Bevölkerung werden nicht mehr ernstgenommen, sondern in einer moralsauren Märchenblase werden x-beliebig unqualifizierte Leute als Hoffnungsträger gegen Fachkräftemangel reingelassen (Merkel, 2005); entgegen dem Vorgehen anderer Länder und der eigenen Partei wegen eines in Deutschland gar nicht möglichen Ereignisses (Fukushima) der Ausstieg aus der Atomkraft vorbereitet; derzeit gehe ich davon aus, dass nur Habeck-Deutschland im Winter ein Energie-Problem bekommt.

Von den tatsächlichen Problemen --- zum Beispiel woher kommt das Geld für ausufernde Pensionen? --- wird keines gelöst, man übt sich in gepflegtem Wegschauen.


Im Prinzip steuern wir auf einen Gottesstaat zu wie zum Beispiel der Iran, nur dass unser Gott nicht Allah heißt, sondern irgendein amorpher grüner Hulk ist. Hier wie dort kümmert man sich um unwichtige Dinge wie Kopftuch der Frau oder einem Kinderbuch über Winnetou.

.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild
Montrose
Beiträge: 3200
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Trotz dieser vernichtenden Kritik von @Markus_Söder
So ist das, Norbert! Erst hast du Söder verteufelt, und jetzt wünschst du ihn her.
Du hättest einfach einmal akzeptieren müssen, dass es einen Mann gibt, der genauso schön und klug ist wie du.
Stattdessen hast du die Frösche*** gelobt, auf dass niemand an deine Größe heranreiche.
Sieh, was du angerichtet hast! Du hast Deutschland zerstört.



***Ich meine nicht die Farbe, sondern die unendliche Heiterkeit und das Gequake.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 3200
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Auf dem Bild pustet Markus Söder Luft aus, damit mehr Bier reinpasst.

Lauterbach ist ein Spielverderber, weil er nicht so fleißig ist wie die Süddeutschen und deshalb weder aufs Münchner Oktoberfest noch auf den Canstatter Wasen darf.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Bild

Bild
Bild
Bild

Bild

_____

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Waren es bis jetzt "Des Kaisers neue Kleider", die uns die Gefährlichkeit der Corona-Pandemie vor Augen führten, so sind es nun statt der "Sieben auf einen Streich" des tapferen Schneiderleins, sogar acht in einer Studie (Mäuse statt Fliegen), die die Pharmaindustrie befähigen, statt des Riesen der Pandemie den Garaus zu machen. Märchenhaft!
Montrose
Beiträge: 3200
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Es gibt tatsächlich Krankheiten. Auch schwere Krankheiten. Deshalb begreife ich nicht, was des "Kaisers neue Kleider" bedeuten soll. Krankheiten verschwinden nicht dadurch, dass man sie leugnet und wegschaut. Es ist legitim und notwendig, dass Arzneimittel entwickelt werden. Auch Corona kann schwierige Verläufe aufweisen, und deshalb ist es sinnvoll, nach geeigneten Gegenmitteln zu forschen.

Laut Gesetz muss eine Arzneimittelprüfung vier Phasen durchlaufen https://buveba.de/klinische-studien/pha ... -pruefung/.
Die Auflagen werden normalerweise äußerst strikt überwacht. Mit gutem Grund, wie die Contergan- und Lipobay-Skandale mit schweren Behinderungen und Todesfällen zeigen. Man wundert sich allerdings bisweilen: Melatonin war lange nicht frei verkäuflich - jetzt ist es in Schlafmitteln frei verkäuflich. Immerhin handelt es sich dabei um ein Hormon, welches das Gehirn selbst herstellt. Wenn man das Hormon bei Gesunden künstlich zuführt, ist damit zu rechnen, dass das den normalen Hormonhaushalt durcheinander bringt.

Die Auflage einer Prüfung der Phase III mit mehreren tausend Patienten wurde anscheinend von den Impfstoffherstellern umgangen. Mir wäre nicht einmal eine Untersuchung zu Phase II bekannt, in der die Dosis bestimmt wird.

Was dabei rauskam, sind suboptimale (keine gut wirksamen) Impfstoffe, denn die Schutzwirkung lässt nach extrem kurzer Zeit nach, wie man das von anderen Impfstoffen nicht kennt. Die unerwünschten Wirkungen (Nebenwirkungen) erscheinen mir aus den Schilderungen auch im Bekanntenkreis außerordentlich häufig und schlimm.



Das Problem ---und da ist Norbert womöglich zu kurzsichtig --- ist nicht Corona. Sondern das Problem ist, dass bei allen anderen zukünftigen Arzneimitteln bei der Entwicklung geschlampt wird, das Unterlassen von notwendigen Studien Schule macht, und dadurch Menschenleben hinsichtlich jedweder Krankheit (und nicht nur bei Corona) gefährdet werden.

Es geht nicht um "Freiheit gegenüber Big Boss". Es geht um das Gegenteil: dass sich Big Boss an bewährte Regeln hält.



Corona zeigt mir eines: das Versagen der Wissenschaft. Politiker können nicht einfach wegschauen, sondern müssen bei Gefahr handeln. Was würden die ganzen Corona-Leugner sonst noch alles leugnen, wenn sie an der Macht wären? Die würden doch alles leugnen und die Hände in den Schoß legen. Das kann es ja auch nicht sein. Aber die Wissenschaft hat den Politikern keine vernünftigen Handwerkszeuge an die Hand gegeben. Stattdessen haben sich Wissenschaftler wie kleine Prinzesschen in der Presse wichtig gemacht. Es fehlen Studien (dafür wären die Wissenschaftler zuständig), die Ergebnisse sind widersprüchlich, die Prognosen unzuverlässiger als die Wettervorhersage (ich erinnere mich an die lustige von Norbert zitierte Jülich-Studie und die Manaus-Studie mit der nicht-existenten Herdenimmunität).

Ich kann nur sagen, wenn da ein schlimmeres Virus als Corona unterwegs wäre, etwas in der Art wie Ebola, dann wären wir alle tot. Die Wissenschaft muss mehr und seriöser arbeiten! Freiheit von der Regierung? Ganz im Gegenteil, die Regierung sollte Gesetze schaffen, in der sie Wissenschaftler für Projekte zwangsverpflichten und überwachen kann. Immerhin wird ein Großteil der Forschung von Steuern bezahlt und Professoren sind verbeamtet, also unmittelbar der Allgemeinheit untergeordnet.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Deshalb begreife ich nicht, was des "Kaisers neue Kleider" bedeuten soll.
Es bedeutet, dass die proklamierte Bedrohung durch eine Triage niemals da war.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Ich kann nur sagen, wenn da ein schlimmeres Virus als Corona unterwegs wäre, etwas in der Art wie Ebola, dann wären wir alle tot.
Die Affenpocken, die Vampir-Grippe, die Zombie-Krankheit, die Tollwut-Lykanthrophie, die Vogelgrippen-Variante H3N8, das Krim-Kongo-Fieber, der Borna-Virus, der Polio-Virus und auch Ebola ...

Bild

... sind unterwegs ohne uns alle umzubringen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Es gibt tatsächlich Krankheiten.
Bild
Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Unhappily ever after:
Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Das Problem ---und da ist Norbert womöglich zu kurzsichtig --- ist nicht Corona.
Es sind die Maßnahmen:

Bild

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Corona zeigt mir eines: das Versagen der Wissenschaft. Politiker können nicht einfach wegschauen, sondern müssen bei Gefahr handeln.
Es gab Zeiten, da hat man Quacksalber* geteert und gefedert aus der Stadt gejagt anstatt ihnen das Bundesverdienstkreuz zu verleihen.

Bild

_____

*
Bild
Montrose
Beiträge: 3200
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Es gab Zeiten, da hat man Quacksalber* geteert und gefedert

Nanana, jetzt bist du böse, weil ich deine Mickey Mäuse zu dem CORONA-THEMA nicht gewürdigt habe.

Das hole ich natürlich nach. Neulich sah ich auf youtube einen Krimi, in dem eine Bankräuberin Geiseln nahm. Um auszuwählen, welche der Geiseln als nächste dran ist, sagte sie folgenden Zählreim:

Eine kleine Mickey Mouse
zog sich ihre Hosen aus
sie zog die Hosen wieder an
und du bist dran.


Hähähä, ich finde das lustig.


Ab dem 1. Oktober soll in Deutschland die FFP2-Maskenpflicht im Fernverkehr in Kraft treten
:shock: Ich verstehe es einfach nicht. Es ist doch jetzt schon Maskenpflicht in den Zügen. Ob das diese himmelblaue Operationsmaske oder FFP2 ist, das ist beides gleich lästig.

Demnächst wird Lauterbach ein Gesetz herausbringen, dass man bei Rot an der Ampel nicht mehr fahren und man am Sabbat nicht mehr als 1000 Meter laufen darf. Demnächst entdeckt Lauterbach das Rad und erfindet das Klopapier. Unser Gesundheitsminister ist ein Leonardo da Vinci.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12222
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild
Antworten