Eckball

Was geht außerhalb vom Mittelalter?
Antworten
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.


Natürlich darf in einer Veytaler Wissenschafts-Doku an der entscheidenden Stelle nicht die Filmmusik fehlen: https://www.youtube.com/watch?v=Cuu9E5BZISc

Bild



Wenn es draußen gehupt hat, dann waren das die Türken, weil sie im Fußball gegen Georgien 3:1 gewonnen haben.
Der Film zur obigen Musik läuft bis 15.7.2024 auf arte: Die Bounty.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Susan Arendt, FOCUS hat geschrieben:Die Jugend rückt nach rechts - und wir rätseln, warum. Fragt man junge Menschen, warum sie AfD gewählt haben, bekommt man oft zur Antwort: Sie hätten es „denen da oben“ zeigen wollen.

Fragt man junge Menschen, dann argumentieren die selbst meist sehr differenzierter. Dieses "denen da oben zeigen" ist die Vorstellung oder Klischee der (linken) älteren Generation, die nur behauptet, die jungen Menschen würden so denken bzw. jemand würde dies jungen Menschen unterstellen. "Wir rätseln" ... nö, ich rätsle nicht. Und ich kenne auch niemanden, der rätselt.

Susan Arendt, FOCUS hat geschrieben:In Wahrheit ist es viel komplexer

Die Autorin gehört zur älteren Generation und löst --- völlig typisch für die ältere Generation --- ein Problem, das sie selbst erfunden hat. Sie stellt eine falsche Behauptung auf, irgendjemand würde behaupten, ausgerechnet die Jungen wollten "denen da oben etwas auswischen". Das tun sie nicht. Und man darf auch fragen, inwiefern die Wahl des Gegenteils, nämlich das links-extreme Spektrum zu wählen, weniger ein "Auswischen von denen da oben" wäre. Die Autorin erfindet aus ihrer alten, linken Sichtweise die anderen, wie sie gar nicht sind. Und für diese erfunden anderen gibt sie sich jetzt als Expertin aus.


Susan Arendt, FOCUS hat geschrieben:und hat auch etwas mit den Eltern zu tun.

Und dann kommt als Lösung billige Küchenpsychologie heraus.


Was bei der Autorin fehlt, ist junge Leute als eigenständig denkende und freie Personen zu akzeptieren anstatt sie und auch den Leser mit dem eigenen linken Möchtegern-Gutmenschentum zu gängeln, zu bevormunden, die eigene "Verschwörungstheorie" aufs Auge zu drücken. Frau Arendt läuft in diese Mutti-Falle, in der sie zumindest auf mich verbohrt, altmodisch, uneinsichtig wirkt. Ich empfinde diesen Text als Diffamierung junger Menschen und Belehrung eines für dumm gehaltenen Lesers.

Warum kann Frau Arendt die Meinung Andersdenkender nicht einfach stehenlassen ohne den anderen als psychologisches und soziologisches Objekt zu diskreditieren, sozusagen wegzuerklären. Warum hat die Autorin nicht Respekt vor anderen und anderen Meinungen gelernt? Ist das etwa das Problem ihrer (linken) Generation?



DIe Autorin ist Professorin in irgendwelchen Literaturwissenschaften. Und so bin ich --- was sehr selten war --- diesem Milieu auch im wirklichen Leben begegnet: Leute, die mit klugen Wörtern bewaffnet kreative Entdeckungen machen, die sie mit einem akademischen Titel im Rücken als Expertentum verkaufen, obwohl auf den eigentlichen Inhalt heruntergebrochen jeder x-beliebige auf die gleiche Idee hätte kommen können. Den Alltagsmenschen zeichnet aus, dass er nicht nur kreative Ideen entwickelt, sondern als unzutreffend erkannte Ideen verwirft. Dass der Alltagsmensch im Oberstübchen gelegentlich aufräumt.



Ich mag dieses Geschreibe von Susan Arendt nicht. Ich mag die Autorin, so wie ich sie auf dem Bild sehe, nicht.

Ich brauche keine Erklärung, wenn ich mir die Dinge selbst erklären kann bzw. die Leute, von denen die Rede ist, selbst befragen kann. Ich verstehe die Welt auch ganz gut ohne Professoren und Professorinnen.


Ich mag auch das Geschreibe von Guttenberg nicht. Alltagsbeobachtungen kann ich selbst machen. Dazu brauch ich keinen, der mit seinem Ex-Minister-Status hausieren geht, um mit Besinnungsaufsätzchen sein Geld zu verdienen. Wenn er etwas auf dem Kasten hätte, wäre er als Politiker tätig. Wenn man zum Bäcker geht, erwartet man ja auch nicht, dass der Bäcker sagt "Naja, mein Brot ist nichts geworden, aber dafür habe ich schöne Möbel." Der Maßstab einen Bäckers ist das Brot und nicht die Möbel. Der Maßstab eines Guttenbergs ist Politik und nicht, was er für Besinnungsaufsätzchen schreibt.
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:
Susan Arendt, FOCUS hat geschrieben:Die Jugend rückt nach rechts - und wir rätseln, warum.
Bild
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.

Neue Wärmepumpen-Befürworter

Plötzlich macht selbst die Union die Heizgesetz-Kehrtwende

Wow, die lassen aber schon früh die Hosen runter. Ich hatte erwartet, die CDU schöpft erst noch ein bisschen bei den konservativen Wählern ab, bevor sie ihren Mantel aufmacht und die grüne Lauchstange zeigt. Irgendwie konnten sie es nicht aushalten, nicht abwarten ... die grüne Lauchstange MUSS raus, sonst platzt die Hose.



NAZI-VERGANGENHEIT

Habeck spricht über Schuld seiner Großväter
Habeck war auch dabei :shock: und tilgt die deutsche Erbschuld im Alleingang. Bild

Und nächste Woche: Wie sich eine Prostata-Untersuchung anfühlt.

BildBild


GREEN MEN'S HEALTH GREEN, die neue Frauenzeitschrift für den modernen Mann!


.
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

,
.

Innenminister dringen auf Abschiebungen – „Gerichte dürfen uns nicht stoppen“

Hä? Gerichte halten sich an die Gesetze, die Minister und das Parlament beschließen. Wieder dieses Lächerliche "Nein nein, ich Politiker war's nicht. Die anderen sind schuld." Was für eine Volksverdummung.

AfD kann 41 Mandate in Brandenburg nicht besetzen

Tja, das ist das Problem der AfD: Ein paar Vorzeigekandidaten, und dann wars das auch schon.


Die Demokratie scheitert nicht an den Wählern, sondern daran, dass es nichts mehr Vernünftiges zu wählen gibt.
,
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Für Ramelow ist eine Dreier-Koalition mit CDU und BSW denkbar

Und für mich ist denkbar, dass ich mit dem Papst in Wuppertal eine Boutique eröffne. Wenn Ramelow abgewählt wird, dann hat der überhaupt nichts mehr zu denken. Dann geht der gute Mann nach Hause und gießt in seinem Schrebergarten die Gurken.

https://www.youtube.com/watch?v=gNs2LQ1O-PI





Die CDU will Wahlen gewinnen, indem sie die Grünen um eine Koalition anfleht. Bitte bitte bitte.


BÄÄÄÄÄÄÄääääähhhh, Mutti, ich will wiedergewählt werden. Bild


Söder lobt bei Lanz den DFB-Teamgeist
Aber der Weiße Ritter reitet wieder. BildBild

Es ist noch nicht alles verloren.
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Aber der Weiße Ritter ...
Weißer Ritter?
Bild
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.

Ich glaube es wird Zeit für einen lettländischen Fruchtbarkeitstanz: https://www.youtube.com/watch?v=LsgO5OTUsRU
.
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.


Donald Sutherland ist gestorben. Ein fantastischer Schauspieler. Wenn die Gondeln Trauer tragen war ein bekannter Film mit ihm. Sein Sohn, Kiefer Sutherland, ist auch ein berühmter Schauspieler.



Habeck an der Grenze zu Nordkorea, zeitgleich wird geschossen

Ist dies das faschistische Narrativ der Grünen? Kokettieren mit Gewalt?



Ob sich vor einem Scheich zu verneigen, ob Waffen gegen Russland, ob Nazi-Opas, jetzt Nordkorea .... es geht immer wieder um das Thema "Auch wir können mir dem Bösen flirten."


Das ist wie damals, als man die meisten Wehrdienstverweigerer nachher im Karate-Studie gesehen hat. Gewaltlosigkeit? Eher ein Drang, für die eigene Gewaltbereitschaft keine Verantwortung zu übernehmen. Unkontrollierte Gewalt ist gefährlich.


Bei Hofreiter sehe ich auch Züge von dieser Wut, diese urgewaltige bayrische Wut, mit der man ganze Familien terrorisieren könnte. Jähzorn, der sich als gerechter Zorn tarnt. Ich hab den noch nie lachen sehen. Ich habe vor diesen Leuten und ihren Posen keine Angst. Ich würde mich vor Hofreiter ganz ruhig hinstellen, ganz nah auf ihn zugehen, Nase an Nase, mit den Worten: Von dir lass ich mir nichts sagen. Von dir lasse ich mich nicht einschüchtern. Da kannst du noch so rumhampeln, grollen, laut werden, in eine angespannte Kampfstellung gehen. Ich sehe es. Ich erkenne es. Aber damit können wir umgehen.



Adolf Hitler war übrigens zunächst Wehrdienstverweigerer. Er floh genau aus diesem Grund aus Österreich. Nur um dann in Deutschland doch den starken Mann zu spielen.

Das ist eine Art von Mensch, ein Menschentyp, welcher besonders gefährlich ist. Verschlungen, widersprüchlich, intransparente und letztendlich unkontrollierte Gewaltbezogenheit. So ähnlich wie der Horror-Clown - er lacht dich an und macht etwas ganz anderes.


Das ist meine Meinung. Das ist meine Sichtweise, und das schon seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten. Ich habe den Masken dieser Leute nie getraut. Bild

„Andere Regierungen tun was“ – Wie der Mittelstand an der Ampel-Politik verzweifelt

Ich gehe davon aus, dass der Wirtschaftsminister selbst nicht weiß, wer er ist. Wenn man sich nicht selbst gefunden hat, wie will man dann etwas für andere finden.


Was macht eigentlich gerade Cem Özdemir? Jener Sozialpädagoge von der Schwäbischen Alb, der bei den Bauernprotesten gesagt hat, es täte ihm so leid, dass die Regierung falsche Entscheidungen treffe. Ja, da würde man sich doch wünschen, Cem Özdemir wäre Landwirtschaftsminister und könnte etwas für die Bauern tun...


ÜBERLASTETE ÄRZTE

So will Lauterbach die Notfall-Versorgung umwälzen

Ist die berühmte Expedition mit Robert Falcon Scott eigentlich vom Südpol zurückgekehrt oder werden die immer noch vermisst? Es gibt ja manchmal solche Missionen, bei denen man sich fragt: Was machen die da eigentlich?


ICH KANN EUCH NUR RATEN: Wenn ihr euch mal selbst verwirklichen wollt, tut das im Yoga-Workshop oder beim Waldbaden oder in einem buddhistischen Kloster in Niederbayern. Aber bitte geht nicht in die Politik. Denn dort könntet ihr richtigen Schaden anrichten.
.

.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Habeck an der Grenze zu Nordkorea, zeitgleich wird geschossen
Bild

Bild
Montrose hat geschrieben:Ist dies das faschistische Narrativ der Grünen? Kokettieren mit Gewalt?
Nein.

Bild
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.
Montrose hat geschrieben:Ist dies das faschistische Narrativ der Grünen?

Norbert hat geschrieben:Nein.


Doch.


Warum hat Habeck die Grenze zu Nordkorea besucht? Was hat er dort überhaupt verloren?

Die Folge seines Dort-Seins ist, dass die Presse einen Zusammenhang zwischen Habeck und Grenzverletzung/Warnschüssen herstellt. Das mag, wie du sagst, wie eine Scheinkausalität oder ein Fehlschluss wirken. Ist es im streng logischen Sinne auch!


Aber es ist ein inszenierter Fehlschluss. Habeck hat eine Situation aufgesucht, welche diesen Fehlschluss überhaupt erst ermöglichte.

Habeck schafft sich selbst eine Steilvorlage, in der er einerseits über "mixed zones" beim Fußball - passend zur EM *augenzwinker* - schwurbeln kann, und dann gibt es noch dieses "andererseits", das du nicht weiter ausführst.


Mich interessiert an der Sache seine Image-Pflege. Was will Habeck darstellen, als was will er sich verkaufen.


Mir fällt auf, dass nach den Nazi-Opas jetzt wieder ein Gewaltthema auf der Agenda steht. In meinen Augen ist das kein Zufall. Der will sich als starken, toughen Typen präsentieren, weil er in Wirklichkeit schwach ist und nichts vorzuweisen hat. Wenn Habeck nicht ständig mit dem Gewaltthema zündeln würde und sich stattdessen als Hippie-Softie ausgeben würde, wäre das gar kein Problem. Es würde ins Ur-Image der Grünen passen. Aber der Mann scheint auf einem ganz anderen Gleis unterwegs zu sein: Je schwächer und erfolgloser er ist, desto mehr spielt er den starken Mann.
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose hat geschrieben: und dann gibt es noch dieses "andererseits", das du nicht weiter ausführst.
Bild
Montrose hat geschrieben:Ist dies das faschistische Narrativ der Grünen? Kokettieren mit Gewalt?
Nein.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
,
.


Ach Gottchen, ach Gottchen.

Habeck hat geschrieben:Andererseits sei es bedrückend, dass dies der einzige Ort für solche Gespräche sei.

Ergibt der Satz einen Sinn? Nein.

Der eeeeiiiiiinzige Ort? Um Gottes willen! Und wie bedrückend. Ich weiß nicht, wieviel Orte der gute Mann braucht, um ein Gespräch zu führen. ich zum Beispiel bin auch mal froh, wenn mich jemand nicht auf der Toilette anspricht. Aber Habeck tickt da anders .... immer und überall Gespräche.


Das ist melodramatisch. So ein typischer Habeck. Gebt dem jungen Mann doch endlich mal ein Himbeer-Eis. Bild
Bild




Montrose hat geschrieben:Ist dies das faschistische Narrativ der Grünen? Kokettieren mit Gewalt?
Norbert hat geschrieben:Nein.

Du hast recht. Das ist eine andere Schallplatte.




Weiß jemand noch, von wem das Lied war:

Jeden Tag und jede Nacht
angezogen oder nackt
Kontakt
Körperkontakt
auf dem Sofa
auf dem Mofa.



Das war neue Deutsche Welle. Das gesamte Internet findet das Lied nicht mehr.

Meine Fresse, wenn ich mir den Rock'n Roll von damals vorstelle und die heutigen Lullies sehe, da kommen mir die Tränen.



Und nein, wenn man ein Bild schwarz-weiß macht, sieht der Abgebildete deshalb dennoch nicht staatsmännischer aus. Netter Versuch, aber auf sowas falle ich nicht rein.
.
,
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.
Montrose hat geschrieben:Mir fällt auf, dass nach den Nazi-Opas jetzt wieder ein Gewaltthema auf der Agenda steht.

Sorry, ich habe immer noch diesen Eindruck.


Was hat der an der nordkoreanischen Grenze zu tun? Der soll sich mal um den Laden zu Hause kümmern. Selbst wenn er in Korea neue Handelspartner gewinnen sollte, sabotieren die deutsche Bürokratie und die hohen Abgaben dennoch wieder die Vorgänge hier in Deutschland.

Seine Schwester im Geiste hat in Brasilien auch nichts bewirkt. Pflegekräfte für Deutschland. Hahaha.

Träume, die nicht erfüllt werden. Und genau darauf käme es an .... dass die Visionen auch klappen.


Lieber ein Schwarzer Ritter als ein Ritter Ohnehos. Wenn ich ständig scheitern würde, dann würde ich mir einen anderen Job suchen.
.
.
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Chinesischer Ministerpräsident Qiang sagt Treffen mit Habeck ab


Wozu sollte der Chinese seine Zeit mit einem Deutsi verplempern?


Vielleicht kennt ihr das. Ihr steht auf dem Markt am Fisch-Stand und da ist jemand vor euch. Und dieser Kunde oder Kundin erzählt dem Fisch-Verkäufer gerade die ganze Lebensgeschichte, und dass der Doktor Marco ein so toller Orthopäde sei und die Fischstäbchen bei der letzten Kreuzfahrt irgendwie nicht ganz durch waren und die Frau trägt neuerdings Thrombose-Strümpfe und die Tochter hat mit dem Papst in Wuppertal eine Boutique eröffnet und der Sohn des Schwippschwagers ist geblitzt worden, weil er mit seinem Audi-Hybrid zu schnell gefahren ist. Ach ja, und dann ist da noch die Weltlage. Überall Krieg, und man weiß bei dem Klima wieder mal nicht, was man anziehen soll. Und überhaupt.

Der Fisch-Verkäufer schweigt. Irgendwann ebbt der Monolog, das Selbstgespräch des Kunden, ab. Er nimmt seinen Fisch mit und geht. Und dann kommst endlich du an die Reihe. Der Fisch-Verkäufer und du atmen erleichtert auf. Das Leben kann weitergehen.

Jetzt stellt euch vor, Habeck ist der erzählende Kunde und der Fisch-Verkäufer ist der Chinese.

Bild



https://www.youtube.com/watch?v=tLNGhGX3cRk .... Bild



Rapa Nui gilt als Sinnbild für einen menschengemachten "Ökozid". Laut einer neuen Studie gab es keine solche Katastrophe auf der Osterinsel.

Wissenschaft verdient immer doppelt. Erstens, indem sie Unsinn in die Welt setzt. Zweitens, indem sie den Unsinn wieder aus der Welt schafft.

.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.

Gerade habe ich im Internet folgenden (englischen) Witz gefunden.

Ein Schauspieler soll eine Szene mit einem Löwen spielen. Der Schauspieler sagt zum Regisseur, ihm sei nicht ganz wohl dabei. Da sagt der Regisseur, der Löwe würde gut gefüttert, da dürfte eigentlich nichts passieren. Der Schauspieler fragt, was er denn machen soll, wenn der Löwe trotzdem ausrastet. Darauf sagt der Regisseur: Dann greifen Sie einfach hinter sich, nehmen die Kacke und werfen sie nach dem Löwen. Der Schauspieler: Woher bekomme ich Kacke? Der Regisseur: Keine Sorge, sie wird da sein.
.
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.


Neues aus der schönen, neuen, ein kleines bisschen verrückten Welt, hihihi BildBild




NORDRHEIN-WESTFALEN

Grüne wollen sich mehr auf „Alltagsprobleme“ der Bürger konzentrieren

Supi! Papierfreies Klopapier für alle. Wie schiebe ich mein Auto zur Arbeit, um Energie zu sparen. Sag zu Papi auch mal "Mami".

Genau darauf haben Nordrhein-Westfaliner:Innen gewartet.




STEPHAN WEIL (SPD)

„60 bis 70 Prozent derjenigen, die zu uns kommen, haben ein Recht auf Schutz“

Skandal bei der SPD. Jetzt auch dort faschistisches Narrativ. Bis zu 40% oder fast die Hälfte haben kein Recht auf Schutz. :|



Niedersachsens Ministerpräsident Weil (SPD) fordert ein „realistisches Arbeitsprogramm“ von der Ampel. Dazu gehöre „zwingend“ Klimaschutz

Puuuuh. Entwarnung! :D Er zieht den Klimaschutz-Joker. Alles gut. Herr Weil ist ein lieber, verständnisvoller, guter Mann. Ein realistisches Arbeitsprogramm, Klimaschutz. Sehr gut!

Wenn Zwerge Riesen sind und Dumme klug, dann sitzen wir im richtigen Zug.



Klimabetrug bremst Umstellung auf Elektrobusse

Die Lösung besteht darin, Klimabetrug nicht mehr zu verbieten. Die Richter und Nazis sind doch schuld, dass nicht überall Elektrobusse fahren. Betrug, Betrug, Betrug, blablabla. 8) Man kann das Wort "Betrug" einfach verbieten und dann bleibt nur noch das Klima übrig. Und die Elektrobusse.


Robert Habeck startet seine erste China-Reise mit klaren Forderungen an den Gastgeber.

Gestern hieß es, ein hochrangiger Chinese wolle nicht mit ihm sprechen. Wahrscheinlich sitzt er jetzt in einem Hotelzimmer und sagt zur Hotelzimmerwand "Du böses China, du!"
Neee, irgendjemand redet tatsächlich mit ihm. Mal wieder ein ... irgendein ... Anlass, eine schöne Peking-Ente aufzublasen, vorher ein Kungfu-Süppchen zu schlürfen und hinterher gibt es Pflaumenwein, aber nicht den billigen für 6,99. Was del Mann da leden? Keine Ahnung, Hauptsache Suppe gut.


Habeck kritisierte die guten Wirtschaftsbeziehungen Chinas mit Russland trotz westlicher Sanktionen.

Ist es nicht unhöflich, wenn man so offen ausspricht, dass einem das Wohlergehen des Gastgebers nicht gefällt. Ha, du Chinese, ich wünsche dir schlechte Wirtschaftsbeziehungen!

Wie sondelbal. Herr Nachbar, ich ärgere mich über Ihren schönen Rosenstrauch. Obwohl ich schon mehrfach nachts Pflanzengift über ihn gekippt habe, wächst er immer noch.

Sagt man sowas? Ist das überhaupt noch Diplomatie? Und was soll das überhaupt bewirken? Jawoll, Hell deutschel Außenministel, ich mache sofolt meine Wiltschaft kaputt und hacke den Losenstlauch ab. ? .. :?


„Du bist hässlich. Du bist eine Mama. Du bist nicht deutsch“, wurde sie beschimpft

Zu mir sagen sie immer: Du bist schön. Du bist ein begnadeter Liebhaber. Du bist nicht deutsch. Wahrscheinlich bist du Brasilianer. Und dann verstecke ich immer meinen deutschen Personalausweis in der Sofa-Ritze, weil der unsexy ist.


Verlust bei Krankenkassen macht Riesen-Beitragserhöhung unausweichlich

Wenn ihr kein Geld mehr habt, spielt Schach oder kauft euch eine Maultrommel. Das Leben geht irgendwie weiter. Falls ihr einen guten Arzt sucht, fahrt nach Spanien oder Rumänien. Schaut mal, ob es einen Spartarif von der Deutschen Bahn dorthin gibt.


Top-Neurologe klärt auf
Hohes Schlaganfall-Risiko? Oft steckt ein unbeachteter Wert dahinter

Der unbeachtete Wert ist der Krankenkassenbeitrag. Schaut man auf die Lohnabrechnung, trifft einen der Schlag.
.
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Faeser will mit neuem Gesetz mehr Migranten zu Beamten machen

Keine Angst, das haben wir miteinander so abgesprochen. Bild

Bekanntlich will ich die Deutschen in Deutschland durch Niederländer und Indianer ersetzen. Die Gründe dafür habe ich weiter oben ausführlich dargelegt. Es gibt allerdings noch Meinungsverschiedenheiten. Ich glaube, Frau Faeser wünscht sich andere Einwanderer als ich es mir wünsche. Aber das war ja zu erwarten, denn Menschen haben verschiedene Vorlieben und Interessen. Plötzlich sagte die Frau am abhörsicheren Telefon: Du Monti, für so eine Aktion brauchen wir Beamte. Da könnte man doch eine Menge Geld sparen, wenn die, welche reinkommen, sogleich jene, welche raus sollen, bei ihrer Fernreise unterstützen. Wir nannten das "Aktion Fliegender Wechsel" oder kurz AFW. Man könnte es auch "Aktion Fliegender Holländer" nennen, wegen den Niederländern, die hier rein sollen. Ihr merkt, alles im grünen Bereich. Wir haben einen Weg gefunden, Prozesse zu vereinfachen und Kosten zu sparen. Genau das fordert ihr doch auch. :D


Problematisch ist vielleicht noch, dass das Vorhaben gegen das Grundgesetz verstößt. Es sollte eigentlich keine Diskriminierung = Bevorzugung/Benachteiligung aufgrund von Herkunft usw. geben.

Grundgesetz Artikel 3, Absatz 3 hat geschrieben:(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.



Aber auch das können wir regeln.

BildEntscheidend ist, wer wen diskriminiert. Wenn die richtige Partei die richtigen Menschen bevorzugt und die falschen Menschen benachteiligt, dann ist das gut.

Wenn die falsche Partei etwas macht --- ganz egal, was sie macht --- , dann ist das immer böse. Oder faschistisch oder es zerstört das Klima. Ihr könnt euch das frei heraussuchen. Bild


Damit ist eine weitere Neuerung für euch verbunden. Ihr bekommt MEHR FREIHEITEN!!! Neuerdings könnt ihr nicht nur euer Geschlecht selbst auswählen. Sondern ihr könnt euch auch die Begründungen, warum Politiker etwas machen oder nicht machen, frei heraussuchen. .......... Was ihr glaubt, ist Politiker:innen eh wurscht. Bild
.
.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.

................Bild




......https://www.youtube.com/watch?v=WLrrTiJUZjc............ Bild...Bild




Deutschland sollte sich den Freistaat Bayern zum Vorbild nehmen.

.
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Genau wie die Zitate werden auch zitierte Bilder grau.
Montrose hat geschrieben:Und nein, wenn man ein Bild schwarz-weiß macht, sieht der Abgebildete deshalb dennoch nicht staatsmännischer aus. Netter Versuch, aber auf sowas falle ich nicht rein.
Und wenn man dich zitiert wird das in grau auch nicht schlau.
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.


Gute Nachrichten für den Wochenanfang.


Deutschland ist in der Fußball-EM Erster der Gruppe. Da gibt es nichts rum zu mosern. Kritik wegen des Spiels gegen die Schweiz ist unangebracht. Man kann nicht immer gewinnen. Gerade bei einem Turnier mit vielen Spielen dicht aufeinander muss man auch mal einen Gang zurückschalten, um durchzuhalten. Mich hat gewundert, dass unsere Spieler trotzdem alles gaben. Und in den letzten Minuten das Rad rumzureißen, beweist mentale Stärke, Professionalität und hohe Ballkunst. Unsere Mannschaft ist SUPER!



„Sind etwas Besonderes“

Vanessa Mai zeigt auffälliges Merkmal ihrer Brüste – aus wichtigem Grund

Das ist schön.



Es gäbe keinen Ukraine-Krieg, „wenn Angela Merkel noch Kanzlerin wäre“, meint Viktor Orbán

Der Meinung bin ich auch. Als noch die alte Gäng mit Trump und Angela am Ruder war, gab es bestimmte Krisen nicht. Das ist eine Tatsache. Wahrscheinlich gab es damals mehr Möglichkeiten, Dinge einfach mal per Telefon zu besprechen und zu regeln. Ich werfe Angela wegen Russland nichts vor - von billigem Öl und Gas haben wir alle profitiert. Die Außenpolitik der "Ampel-Regierung" hat hingegen gar nichts erreicht. Null, nix, nada, von Brasilien, Russland bis nach China. Sieht aus wie eine Luftnummer von Amateurspielern.



Norbert hat geschrieben:Genau wie die Zitate werden auch zitierte Bilder grau
Warum schreibst du sowas? Ich hatte dich für besonders raffiniert gehalten. Für einen zweiten James Bond, der Farben verzaubern kann. Und jetzt ist es nur eine technische Einschränkung. :(

.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Was del Mann da leden?
Bild
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Ob Habecks Äußerungen dafür ausschlaggebend waren?


Das Angebot kommt von der EU und nicht von Habeck. Von daher verstehe ich nicht, was das mit Habeck zu tun haben soll. Der muss sich seine "Erfolge" wohl von anderen leihen. Das ist so, wie wenn morgen die Sonne aufgeht und ich behaupte, ich hätte sie an den Himmel geklebt.


Viel spannender ist, was das Ziel der Verhandlungen ist. Die Grünen wollten Solar ..... peng, die Chinesen lieferten Solar. Die Grünen wollten E-Autos ... peng, die Chinesen lieferten E-Autos. Die Chinesen können die ganze Welt mit Öko zuscheißen, was Grün-Öko-Deutschland nicht kann. Die Chinesen werden mit Strafzöllen dafür bestraft, dass sie zu grün sind.

Finde den Fehler!

.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13411
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Das Angebot kommt von der EU und nicht von Habeck.
Bild
Montrose hat geschrieben:Von daher verstehe ich nicht, was das mit Habeck zu tun haben soll.
Bild
Montrose
Beiträge: 4298
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Er selbst betonte, er habe kein Verhandlungsmandat, für Handelspolitik sei die EU-Kommission zuständig.

Sag ich doch.


Zugleich ist ihm bewusst, dass er als Wirtschaftsminister der größten Volkswirtschaft Europas sehr wohl Gewicht hat.

Wie kann er Gewicht haben, wenn er kein Verhandlungsmandat hat?

Im Übrigen hat Markus Söder mehr Gewicht als Habeck in China. Denn Söder wurde vom chinesischen Ministerpräsidenten empfangen. Habeck nicht.

Söder wurde von China eine Ehrenprofessur angetragen. Dem Habeck nicht.

Söder bzw. Bayern hat etliche konkrete Wirtschaftsprojekte mit China am Laufen, während Habeck mit der nebulösen EU hausieren geht - von der er noch nicht einmal ein Verhandlungsmandat hat, weil er sonst nichts zu bieten hat.

Söder trifft Chinas Nummer zwei Li Qiang

Auf seiner Chinareise geht es Bayerns Ministerpräsident um zwei Dinge: wirtschaftliche Kontakte knüpfen und im Dialog bleiben. Beim Treffen mit Chinas Ministerpräsident will Söder alles Wesentliche ansprechen, ohne zu brüskieren.
Das erhoffte Treffen mit Ministerpräsident Li Qiang, der Nummer Zwei in China nach Staats- und Parteichef Xi Jinping, kommt nicht zustande. Warum wisse er nicht, sagte Bundeswirtschaftsminister Habeck in Peking.

.
.
Antworten