Eckball

Was geht außerhalb vom Mittelalter?
Antworten
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Palästina?


Wenn die Leute Palästinenser sind, dann heißt das Land ...?


Wenn du es besser weißt, dann mosere hier nicht rum, sondern schreib das Richtige hin!


Ich habe ganz bewusst nicht Hamas geschrieben.


Als Deutschland den II. Weltkrieg verlor, sagte man ja auch nicht, die NSDAP hätte den Krieg angefangen. Sondern man nahm das ganze Volk in Haftung.

Und entsprechend muss man das dann auch hier handhaben. Man kann nicht von einigen Terroristen oder einer Terrorgruppe sprechen. Die Terroristen haben Eltern, Kinder, Frauen, Nachbarn ... und die haften alle mit.


Wir Deutsche sollten mit Kritik an Israel sehr sehr vorsichtig sein. Der Plan der Deutschen war bekanntlich, die Juden vollständig auszurotten. Da ist es doch schöner, dass das biblische Volk noch da ist. Im Übrigen haben die Deutschen ihren Ausrottungsfeldzug nicht aus eigener Einsicht beendet. Sondern sie wurden von den Alliierten dazu gezwungen. Und da stellt sie die Frage, wieviel wirklich schlechtes Gewissen da in Deutschland war und ist oder was nur opportunistische/vorgespielte Moral war/ist. Mit einer Kanone vor der Nase sagt jemand natürlich alles, was der Stärkere hören will.
.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.

Hier ist immer ein Gast, und es ist offensichtlich nicht Norbert. Ist das der Moderator oder ein Geheimdienst?


FOCUS hat geschrieben:Einfacher Test
In zwei Minuten finden Sie heraus, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Zwei Gläser 0,5 Liter Bier oder ein Glas 1,0 Liter Bier. Stoppuhr starten und gluck gluck gluck gluck.


Wenn du es nicht in zwei Minuten schaffst, trinkst du zu wenig Alkohol. Zumindest nach süddeutschen Maßstäben.


ACHTUNG, DAS IST SPAAAASS. NICHT AUSPROBIEREN! Vergiftungsgefahr. Bild
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Wenn die Leute Palästinenser sind, dann heißt das Land ...?
Das Gelobte Land.

_____

Bild
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Doch dann kamen die Römer und vertrieben das heilige Volk, schlimmer noch als wie die Römer die keltische Kultur unterjochten. Und die Heiden erfanden die Geschichte von einem Sühnetod. Die Juden aber fragen sich bis heute: Wozu braucht es einen Gekreuzigten? Sie waren mit Gott in Frieden - ein Menschenopfer erscheint ihnen überflüssig und es ist ihnen auch sonst zuwider. Und was will dieser streitsüchtige Kaufmann aus Mekka? Wie kommt er darauf, dass er etwas zu melden hätte, auch noch im Namen Gottes? Die Juden wissen, dass diese nicht das Original sind. Damit der Schwindel nicht auffliegt, versucht man seit Jahrhunderten, die Juden zu beseitigen.

Es ist wie wenn einer die schlechte Kopie eines Markenproduktes verkauft. Ein angebliches Lacoste-Sweatshirt, das gar nicht von Lacoste hergestellt wurde und auch nicht dessen Qualität erreicht. Sicherlich will der Verkäufer nicht, dass der Käufer ein echtes Lacoste-Sweatshirt in die Hände bekommt, weil er sonst den Unterschied bemerkt.

Man kann davon ausgehen, dass die Palästinenser Anschläge verüben, weil es ihnen schlecht geht. Aber daran sind die Muslims mindestens genauso schuld wie Israel. Da hocken die Ölbarone in Kuwait und Saudi-Arabien und stopfen sich gierig die Taschen voll. Aber ihre islamischen Brüder am Gaza-Streifen müssen von den Christen durchgefüttert werden. Was ist das für eine Moral? Das ist überhaupt keine Moral.



„Wir finanzieren keinen Terror, wir finanzieren keine Märtyrerrenten“, insistiert Annalena Baerbock
Wenn man etwas fünfmal sagt, wird es deshalb auch nicht wahrer.

Erste Sonderflüge mit Deutschen aus Israel gelandet – Probleme sind laut Baerbock „Einzelfälle“
Einzelfälle sind es ja immer. Aber wenn die öfter vorkommen, dann ergibt sich daraus eine größere Summe. Aber eigentlich bin ich der Meinung, es sollte kein einziger Einzelfall vorkommen. Alles andere ist ein Zeichen von Unprofessionalität. Genau so wie ich der Meinung bin, dass kein einziger Zug zu spät kommen sollte. Verlässlichkeit war einmal ein Markenzeichen Deutschlands. Bis die Öko-Hopser-Generation kam und einen auf Harry Potter machte. Die Genialität des betroffenen eigenen Ichs statt arbeiten. Die Magie der Worte und der Bürokratie.

Bild


FOCUS hat geschrieben:Das müssen Eltern tun, wenn Kinder klauen
Innentaschen in Jacke und Pullover einnähen. :idea:
Nur gut, dass es heutzutage für jede Lebenslage einen Ratgeber gibt ...
.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Archäologen gehen davon aus, dass es die Landnahme - also dass die Israelis von Ägypten kommend das Land eroberten - nie gegeben hat. Das ist nur eine Erfindung. Vielmehr haben sich die Israelis/Juden aus der ursprünglichen Bevölkerung heraus entwickelt.

Die Bibel lügt. Teilweise. Teilweise vielleicht nicht. Dass der Turm zu Babel aufgrund eines Gottesgerichtes zerfallen sei, ist auch ein Märchen. Da sind noch andere Märchen.

So ist der Mensch halt, dass er sich Dinge zusammenbiegt, wie es ihm passt.

Trotzdem ist das Alte Testament gegenüber den altägyptischen Mythen kulturell und sozial ein Fortschritt.


Gilgamesch-Epos versus Noah-Geschichte --- die Juden haben die Erzählung einfach geklaut und umgeschrieben. Der Gilgamesch-Epos (den ich selbstverständlich gelesen habe) ist tiefgründiger. Ja man kann fast sagen, die Themen des Gilgamesch-Epos sind immer noch aktuell.



Und da hocken dann die kleinen Hutzelweiber und plärren ihre Gebete raus .... und wissen doch gar nicht, was geschehen ist. Religion ist schon auch irgendwie lustig.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Sie ["Die Juden"] waren mit Gott in Frieden - ein Menschenopfer erscheint ihnen überflüssig und es ist ihnen auch sonst zuwider.
Bild
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.

FALSCH! Abraham opfert seinen Sohn Isaak NICHT, weil Gott das nicht will!

22,10 Schon streckte Abraham seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten.
Gen 22,11 Da rief ihm der Engel des Herrn vom Himmel her zu: Abraham, Abraham! Er antwortete: Hier bin ich.
Gen 22,12 Jener sprach: Streck deine Hand nicht gegen den Knaben aus und tu ihm nichts zuleide! Denn jetzt weiß ich, dass du Gott fürchtest; du hast mir deinen einzigen Sohn nicht vorenthalten.

Was die von dir zitierten Autoren da schreiben, geht an der Sache vorbei. Es gibt keine Traditionslinie aus dem Alten Testament, welche das Sühneopfer eines Menschen theologisch begründen könnte. Der Kern des Christentums ist eine völlige Neuerfindung, die sich nicht auf das Judentum berufen kann.

Sie ["Die Juden"] waren mit Gott in Frieden - ein Menschenopfer erscheint ihnen überflüssig und es ist ihnen auch sonst zuwider.
Nach der oben genannten Bibelstelle war für die Juden die Sache abgehakt. Keine Menschenopfer. Punkt. Die Christen haben etwas aus dem Alte-Wäsche-Korb herausgezogen, was längst kein Thema mehr war.



So, jetzt noch was zum Nahost-Konflikt. Die richtige Lösung wäre die Ein-Staaten-Lösung. Als die mit der Zwei-Staaten-Lösung daherkamen, wusste ich sofort, dass das Quatsch ist. Aus einem Bürgerkrieg wird ein richtiger Krieg, und die Palästinenser haben gar nicht die Möglichkeit, einen eigenen Staat aufrechtzuerhalten. So wird dort immer Armut herrschen. Das ist also unpraktikabel.

Richtig ist die Ein-Staaten-Lösung, bei der beide eine Kröte schlucken müssen. Die Juden müssen die Palästinenser als gleichberechtigt aufnehmen. Die Palästinenser müssen dem Islam abschwören und Juden werden.

Der Islam hat in Jerusalem, Israel und umliegender Region überhaupt nichts verloren. Genauso wenig wie das Christentum. Die Palästinenser werden vom Islam nur als Laufburschen und Auftragskiller missbraucht. Da fahren die Palästinenser besser damit, sich mit den Juden zu vereinigen.

Der Islam hat in der Region nichts verloren? Stellt euch vor, die Japaner würden behaupten, in Berlin sei Buddha erschienen. Und deshalb gehöre Berlin jetzt zu Japan. Ist doch Quatsch. Die Orte des Islams Mekka und Medina liegen in Saudi-Arabien. Dort hat der Islam seine Heimat. Nicht anderswo. Alles andere sind Kolonialbestrebungen.
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Sie ["Die Juden"] waren mit Gott in Frieden - ein Menschenopfer erscheint ihnen überflüssig und es ist ihnen auch sonst zuwider.
Montrose hat geschrieben:22,10 Schon streckte Abraham seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten.
Versuchter Mord.

_____

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Nach der oben genannten Bibelstelle war für die Juden die Sache abgehakt. Keine Menschenopfer. Punkt.
Exodus kommt direkt nach Genesis, also "Nach der oben genannten Bibelstelle". Doppelpunkt.

Bild

Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.

Ja, irgendetwas ist damals schiefgelaufen.

So wie heute am kaputten Fahrkartenautomaten irgendeiner Provinzbahn.

Die Leute drumherum waren interessant. Ein Ehepaar wollte mir einreden, ich sei zu blöd den Automaten zu bedienen. Ich habe mich zurückgezogen. Als die nächsten auch keine Fahrkarte ziehen konnten, war es diesen klugen Leuten wohl klar, dass es nicht an mir lag. Dann Hotline anrufen - die sagte, man solle den kaputten Automaten fotografieren und dem Schaffner zeigen. Hmpf. Ich weiß nicht, was das bringen soll. Genau so gut könnte man ein Bild von einem Kätzchen zeigen. Und der Schaffner lässt einen dann umsonst fahren? Dann saß da noch eine Frau, die mich zu folgendem Liedchen inspirierte:



Die schöne Punkerin
Steht am Baaaaahnhof
Ich möchte ihre Glatze lecken
Die Lippen so rot, der Haarkamm blau
ich liebe liebe diese Frau.




Wenn du die nächste Strophe schreibst, können wir einen Hit der Art "Die schöne Leyla" produzieren und uns die Millionen teilen....[/color Bild
.
.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.




Was die Hamas veranstaltet, ist barbarisch. Niemand kann verlangen, dass da jemand die andere Wange hinhält. Das kann sich vielleicht eine Einzelperson leisten, aber kein Staat.


ANNALENA BAERBOCK
Kampf gegen Hamas muss mit „größtmöglicher Rücksicht auf humanitäre Situation geführt werden“
Ach nee. War die etwa mal bei der Bundeswehr oder wie kann sie wissen, wie ein Kampf ausschaut. Wenn zum Beispiel sich die feindlichen Krieger unter der Zivilbevölkerung verstecken und diese als Schutzschild benutzen.

Anscheinend sind mehrere Deutsche in den Händen der Hamas. Wie will die Annalena sie freibekommen? Indem die Ministerin mit ihrer feministischen Außenpolitik vor den Geiselnehmern einen Bauchtanz aufführt? Äh äh äh hihihi, bitte verzeih mir, dass ich gerade kichern muss. Oder indem sie den Attentätern ganz viel Waffen schenkt, damit jene noch mehr Israelis erschießen können? Tja, das kam wahrscheinlich nicht in den Pony-Büchern ihrer Jugend vor.

Bild Bild ..............................Bild

Was wird das Ende vom Lied sein? Die Deutschen nehmen wieder Flüchtlinge auf. Darunter werden sich Massenmörder befinden. Die Weltpresse findet das heraus und fängt an, auf uns Deutsche zu spucken.
.
.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Die Geschichte, die Norbert zitiert, ist aus dem Zusammenhang gerissen. Sie verliert dadurch ihren Sinn.


Bei Norberts zitierweise weiß man wieder einmal nicht, was er damit überhaupt sagen will. In der Geschichte geht es darum, dass die Priesterkaste das Volk ermordet. Der Sinn ist also, wenn man sich über die Handlung empören möchte, ein soziales/sozialistisches Anliegen und nicht unbedingt ein jüdisch-religiöses.


Den Befehl zur Tötung gab Mose und nicht Gott. Auslöser war, dass der Bruder Mose, nämlich Aaron, das Volk dazu verführt hatte, ein Goldenes Kalb als Gottesersatz zu erschaffen. Vetternwirtschaft: seinen Bruder tötet Mose natürlich nicht.


Er sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.
Er sagte zu ihnen: So spricht der Herr ... aber in Wirklichkeit sprach Mose.

Da heißt es ein paar Zeilen früher, Mose versuchte Gott zu besänftigen. Und dann ließ Mose selbst sein Volk totschlagen. Und verstieß damit selbst gegen das Tötungsverbot Gottes.


Als Gott wieder spricht, sagt er:
Der Herr antwortete Mose: Nur den, der gegen mich gesündigt hat, streiche ich aus meinem Buch.
Der Herr schlug das Volk mit Unheil, weil sie das Kalb gemacht hatten, das Aaron anfertigen ließ.
....weil sie das Kalb gemacht hatten, das Aaron anfertigen ließ. Was soll das bedeuten? Dass das Volk in Haftung genommen wird, weil es seine Priester Unsinn tun lässt.



Das ist typisch Bibel: die Geschichte würde von jedem modernen Verlag abgelehnt werden, weil sie nicht in sich schlüssig ist, voller Widersprüche, Unklarheiten. Das ist allerdings auch das Faszinierende dieses Werkes, dass es die Zerrissenheit der Menschen zeigt. Dadurch ist es anderen Religionen, von den Ägyptern bis zu dem Kelten- und Germanen-Quatsch haushoch überlegen. An die Stelle von irgendwelchen plumpen Monstergöttern kommt ein interessanter Dialog zustande.


Heute verehrt zumindest die Evangelische Kirche nicht das Goldene Kalb, sondern das Grüne Kalb. Gott scheint zu lange geschwiegen zu haben, und wieder haben insbesondere Kirchenfürsten wie es Aaron einer war die Bedürfnisse und Sehnsüchte des Volkes in die falsche Richtung gelenkt. Und wieder blaffen die falschen Priester das Volk an, es sei böse. Es wasche den Joghurtbecher nicht richtig aus.


.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Mose am Berg.

Wo das gewesen sein soll, darüber streiten sich die Archäologen. Der Berg Sinai, wohin die ganzen Touris gebracht werden, war es mit Sicherheit nicht!



Es gibt zwei Sendungen auf youtube, die in spannender Weise auf Spurensuche gehen:

https://www.youtube.com/watch?v=D8CzIAxRrf0

https://www.youtube.com/watch?v=_H8mkDLtD_0



Die älteste Erwähnung eines Stammes Israel stammt aus dem 13. Jahrhundert v. Chr., die ägyptische Merenptah-Stele. Ob sich daraus ein Auszug der Israeliten aus Ägypten ableiten lässt oder ob die Ägypter zu den Israeliten hingingen, kann ich im Moment nicht sagen.

Der Mose-Berg wird mit dem Land Midian in Verbindung gesetzt, weil dort der Schwiegervater von Mose, nämlich Jitro, als Priester tätig war. Wie gesagt, geht man davon aus, dass das die eine Traditionslinie ist. Die andere Traditionslinie besteht darin, dass in Kanaan ein sozialer Umsturz mit einer neuen Religion erfolgte. Insofern gab es dann auch keine Landnahme oder Eroberung des "Gelobten Landes", weil dort die Tür schon sperrangelweit offen stand.
.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Krieg in Nahost: Abbas: Taten der Hamas repräsentieren nicht das palästinensische Volk

Wenn der Palästinenser-Präsident das ernst meint, dann soll er die Terroristen ausliefern. Andernfalls ist das nur hohles Geschwätz.


BAERBOCK: Einerseits sei die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson, andererseits müsse man sich des „perfiden Spiels“ der Hamas bewusst sein, sich „hinter Zivilisten zu verschanzen“. „Wir können den Terrorismus nicht bekämpfen, wenn tausende von weiteren unschuldigen Menschen ums Leben kommen“, sagte Baerbock. Daraus würde sich lediglich nur noch mehr Terrorismus bilden und das „Spiel“ der Terroristen aufgehen.

Hahaha, das ist lustig. Straffreiheit, wenn man Geiseln nimmt. So ist das, wenn man Politik vom Sofa aus macht und sich an den eigenen Tränchen erfreut.

Wenn die Täter nicht geschnappt werden, dann fliegen demnächst wieder Raketen gegen Israel. Und dann verlieren ebenfalls Unschuldige ihr Leben.

Da kommen die Grünen mit ihrem Schwarz-Weiß-Denken an ihre Grenzen. Bei denen gibt es nur Pony-Hof im Märchenland --- und keine moralischen Zwickmühlen, wie sie in der Wirklichkeit üblich sind.

Indem Baerbock sich zur scheinbar bedächtigen Richterin aufspielt, die es allen recht machen will, verliert sie ihre Glaubwürdigkeit vollends.

Und was auch komisch ist: als die Ukraine angegriffen wurde, waren es die Grünen, die nach Waffen schrien. Jetzt zu Israel wird plötzlich Zurückhaltung gepredigt. Das passt doch alles nicht zusammen.


Michael Wolffsohn kritisierte daraufhin die Außenministerin: „Die Ankündigungen sind wunderbar, aber mir fehlt die Selbstkritik“, sagte er. „All die Brutalität, die Frau Baerbock dargestellt hat, ist auch von uns mitfinanziert worden.“ Aus internen Papieren, die Wolffsohn bald veröffentlichen wolle, ginge hervor, dass die palästinensische Autonomiebehörde (PA) deutsche Gelder im Gazastreifen kontrollieren würde.

ZDF entfernt umstrittene Aussage über Juden aus „Lanz & Precht“-Folge
Aaaah, unser deutscher Vorzeige-Filosof auf dem geistigen Stand von 1534, als Luther gegen die Juden hetzte. So sieht also die geistige Elite von Deutschland aus. Kicher kicher kicher.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
Hellmeyer fürchtet dramatische Konsequenzen, wenn sich in der Politik nichts ändert und nicht wieder die Interessen Deutschlands stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. „Deutschland hat die größten Probleme seit 1949. Wir sind auf einen dürftigen Wachstumspfad. Wenn sich nichts ändert, reden wir von Verarmung. Denn die Industrie wird abwandern und dann können wir uns unseren Sozialstaat nicht mehr leisten.“

Hellmeyer nennt sich Chefvolkswirt.

Ich bin ganz seiner Meinung. Genau so wird es kommen.

Das Römische Reich ist untergegangen. Wieso sollten dann ausgerechnet die Zottelgermanen, die zur Zeit Christi noch nicht mal lesen und schreiben konnten, ewig existieren?


Ich arbeite an einem Entwurf für Germanen-Reservate. Dort kann man die Deutsis mit viel frischem Wald und ein paar Bambis bei bester Laune auf geringstem Raum unterbringen. Kriegt jeder noch ein Videogame oder eine Virtschuel Reälitity Brille, und gut ist.
Bild



Was machen wir aber mit dem freigewordenen Land? Das Land links vom Rhein und südlich vom Neckar den eigentlichen Eigentümern zurückgeben! Das Land gehörte dereinst den Römern.

Alle Rittergruppen müssen dann ihre Waffen abgeben! Die Geschichte hat sich geirrt. Ihr seid gar nicht die Sieger. :D


............Bild............................Bild


https://www.youtube.com/watch?v=ckWLcTrKzaw
.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Das Römische Reich ist untergegangen. Wieso sollten dann ausgerechnet die Zottelgermanen
Als hättest du nie vom Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gehört.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.

Hm. Die Geschichte müsstest du erzählen.

Ich rede ja nicht vom Anfang. Sondern vom Ende. Ich rede nicht davon, wie man etwas aufbaut. Ich rede davon, wie man es verschleudert. Zunichte macht. Im Unverstand ruiniert.

Dem Reichskanzler Otto von Bismarck wird der Spruch zugeordnet: Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt. Ich denke, wir sind in der fünften oder sechsten Generation angekommen. Da studiert keiner mehr Kunstgeschichte, da verkommt einer auch nicht mehr als Schlemmer und Halodrie. Sondern wir sind im Zeitalter des sinnfreien Gefasels. Lülabäkogog wabibabi urg lolo. Man meint, aus den Worten von Politikern und Gelehrten noch Worte zu vernehmen. Aber womöglich ist es nur eine Täuschung. Ein frommer Wunsch, der sich nicht erfüllt?



SPD-Fraktionsvize fürchtet „Populismus-Falle“ in Migrationsdebatte

Hahaha. Das ist lustig. Wenn jemand nur noch in der Welt seiner Worte und Verfolgungsideen lebt und so gar keinen Bezug mehr zu wirklichen Aufgaben und Herausforderungen hat --- ja diese argwöhnisch als "Popolaladödfafa ö" benennt ----

HORCH, ich saaaaah einnnä Kaktus onne Fänsdärbrädd....


aber, pst, ES WAR EIN DRACHEN, huhuhuhu.


BEISPIEL HAMBURG
Unterkünfte für Flüchtlinge – wohin denn noch?

Hohohoho, es kann nicht sein, was nicht sein darf. Das ist bestimmt wieder so eine Popolililfaaa lulu. Lulu!! Verdammt nochmals, glaubt es mir. Lulu.



Genozid-Aussage in Social-Media-Post
„Fridays for Future“-Sprecherin schockt mit irrem Vorwurf gegen Juden

Hoppipopppi yippy yääää jetzt kommt der Weihnachtsmann. Hihihi, kicher, kicher, kicher.
Jetzt haben wir die Löööösung. Die Juden haben den Klimawandel gemacht. :shock:



uuuuuuuuuuaaaaaaaaaah uuuuuuuuuuaaaaaaaaaah uuuuuuuuuuaaaaaaaaaah uuuuuuuuuuaaaaaaaaaah





Nachtrag

Ich stelle hier mal ein Lehr-Video rein, wie man mit "Politikern", "Experten", mit der "Elite" sprechen kann. Die Botschaft muss kurz und einfach sein, damit sie auch irgendwie ankommt.

https://www.youtube.com/watch?v=1NRjHNom2YY


So, jetzt das gleiche Video nochmals. Diesmal mit der Aufforderung, die Sätze nachzusprechen. Ihr kenn das aus dem Englisch-Unterricht. Wenn die Lehrerin sagt "This is a bus." und ihr müsst das dann nachsprechen ("This is a bus."), damit ihr Satzbau. Wörter (Vokabeln) und Aussprache lernt.

Also, hier nochmals das Lehrvideo "Sprechen mit Führungskräften": https://www.youtube.com/watch?v=1NRjHNom2YY


Wenn euch das jetzt noch schwer fiel, spult das Video einfach zurück. Bei dem Zahnrad unten rechts könnt ihr die Wiedergabegeschwindigkeit verändern, so dass ihr den Text erst einmal langsam lernt.

Wenn ihr diese Sprache beherrscht, eröffnet sich für euch eine phantastische Traumwelt mit guten Verdienstmöglichkeiten. :D

...
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.
Das ist uraltes Gefasel, wie oft muss man dir das denn noch erklären?
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.
Norbert hat geschrieben:Das ist uraltes Gefasel ...
... aus der Zeit der ersten Generation, als alles noch gut war.


Es raunte mir Veleda, die germanische Sibylle, ins Gehör: Die Enkel werden sich mit ihren Großvätern verbünden, um die Schande der Eltern vergessen zu machen.Bild

Wir müssen den Quatsch der Baby-Boomer und der von ihr verführten Jugend beenden. Nicht die Söhne sind Narren, sondern ihre Väter. Denn die Väter zerstören mit ihrem Links-Öko-Unfug die Zukunft der Jungen.

Neben Fremd-Verschenkung und De-Industrialisierung droht kulturelle Ent-Sprechung, das ist der Verlust eines sinnhaften Gebrauchs von Worten.





Das BOOT


https://www.youtube.com/watch?v=wvPqADE4ChY

Bild



Cäptn, wir haben gerade ein Morsesignal aufgefangen. Es lautet: DdD d BbB.

Cäptn, was bedeutet DdD d BbB?

Es bedeutet: Diktatur der Doofen durch Blabla-Bodies.

Cäptn, wie sollen wir darauf reagieren?

Abtauchen, abtauchen!! Alarmstufe Rot. Sofort runter mit dem U-Boot in die Tiefsee. Damit wir nicht angesteckt werden. :x

BildBild
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Alarmstufe Rot. Sofort runter mit dem U-Boot in die Tiefsee. Damit wir nicht angesteckt werden.
Das war doch letzten Monat:

Bild

Wer zu spät kommt ...
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.
.

Ich lebe in einer Welt, welche die Blabla-Body-Generation in 20.000 Jahren nicht verstehen wird.

In meiner Welt gibt es Ursache-Folge. Wenn man ein Lenkrad nach rechts dreht, dann fährt das Auto nach rechts. Wenn man das Auto nach links dreht, fährt es nach links.


In der Blabla-Body-Generation hingegen gibt es diese Ordnung nicht. In der Blabla-Body-Generation sind Frauen Männer, Männer Frauen; man wird reicher, indem man möglichst viel Geld sinnlos verschleudert; man schützt Tiere, indem man mit Mais-Monokulturen für Biosprit die Schmetterlinge ausrottet; man will die Umwelt schützen, indem man einen Haufen Bauschutt durch Wärmedämmung und Windkraftanlagen produziert.

In der Welt der Blabla-Body-Generation lenkt man nach rechts und das Auto fährt nach links; oder man lenkt nach links, und dann ist das Auto plötzlich ein Hubschrauber. Bild




Die Blabla-Generation ist wie Kindergartenkinder. Erinnert ihr euch, als man im Kindergarten kichernd zu einem Stuhl Tisch und zu einem Tisch Tür sagte, einfach weil es so lustig war.

Über dieses Stadium ist die Blabla-Body-Generation nie hinausgekommen. Deshalb quatschen viele von denen über Corona, ohne irgendein Arzneimittel erfunden zu haben. Oder lassen immer mehr Leute rein, ohne dass sie die entsprechenden Wohnungen schaffen könnten. Die Blabla-Bodies erzeugen Worte, aber diese Worte sind sinnlos und bereiten keine zweckmäßigen Taten vor.


Die Blabla-Bodies hocken derzeit in den höchsten Ämtern.

Blabla-Bodies. Da sind Körper, da sind Arme und Beine - Körper (Bodies) - aber es kommt nur heiße Luft raus (Blabla). Und zwar nicht hinten, sondern vorne.



BildBildBild



https://www.youtube.com/watch?v=ago8Nryq4ps
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Wenn man ein Lenkrad nach rechts dreht, dann fährt das Auto nach rechts. Wenn man das Auto nach links dreht, fährt es nach links.
Schon mal mit Anhänger rückwärts gefahren?
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
Nee. Ist das cool?


Ich surf gerade ein bisschen im Internet rum und frag mich, wie man zu dieser Jahreszeit noch outdoor-Treffen anbieten kann. Vielleicht braucht man mit einem Eiszapfen kein Viagra mehr.
.
Montrose
Beiträge: 4063
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Eckball

Beitrag von Montrose »

.
.

UMSTRITTENES UN-HILFSWERK

Baerbock sagt 50 Millionen Euro Soforthilfe für Palästinenser zu



Hoppla, das ist ja wie in Deutschland. :D

Auch in Deutschland bekommen Straftäter persönliche Zuwendungen. Erlebnispädagogik für junge Täter. Zur Bewährung ausgesetzt und Sozialbetreuung für ältere Täter. 8)


Die Opfer gehen leer aus. Sind halt Opfer. Looooooser! Bild



Wieso gibt Deutschland nicht Israel 50 Millionen Euro Soforthilfe.


Najaaaa, wir Deutschen hatten ja schon immer ein etwas schwieriges Verhältnis mit Juden. Aber so ein Palästinenser... das ist Revoluschen. Die schönen schwarzen Locken, und der Mut, das ist einfach nur .... das ist der Sohn, den der Richter gerne gehabt hätte. Einer, der auch mal die Gesetze bricht. Seine Muskeln zeigt .. irgendwie Natur. Junge Männer in ihrer ursprünglichen Form. Ein Krieger. Wow. Wenn man die ganze Zeit sozialverträglich am Schreibtisch oder in Konferenzen hockt, muss sich zum Ausgleich irgendwie das Gegenteil Luft verschaffen....
Bild





:barbar Bild

Wir brauchen die AFD gar nicht. Denn Gewaltverherrlichung wird schon längst von anderer Seite bedient.

.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 13236
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Eckball

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Ist das cool?
Das kannst du dir genausowenig anlesen wie Schwertkampf. Oder wie draußen spielen im Herbst.

Deine Vermutung
Montrose hat geschrieben:Vielleicht braucht man mit einem Eiszapfen kein Viagra mehr.
zeigt nur, dass du aber auch von garnix Ahnung hast.
Antworten